Fußgängerin (17) bei Verkehrsunfall in München schwer verletzt

Auf der Ingolstädter Straße ist eine 17-Jährige von einem Auto erfasst worden, als sie die Fahrbahn überqueren wollte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Als die 17-Jährige die Fahrbahn betrat, wurde sie von dem Wagen erfasst und gegen dessen Windschutzscheibe geschleudert. (Symbolbild)
Als die 17-Jährige die Fahrbahn betrat, wurde sie von dem Wagen erfasst und gegen dessen Windschutzscheibe geschleudert. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Am Hart - Bei einem Verkehrsunfall auf der Ingolstädter Straße ist am Montag eine Fußgängerin schwer verletzt worden. 

Nach Angaben der Polizei war eine 31-Jährige aus München gegen 13.30 Uhr mit ihrem Opel stadteinwärts unterwegs. Sie befuhr die Ingolstädter Straße  in Höhe der Einmündung zur Hufelandstraße auf dem linken Fahrstreifen und wollte ihre Fahrt geradeaus fortsetzen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

In diesem Moment wollte eine 17-Jährige aus München die Straße zu Fuß aus Richtung des Euro-Industrieparks kommend überqueren. Die Fahrbahn der Ingolstädter Straße ist an dieser Stelle baulich mit einem Grünstreifen nach Fahrtrichtungen getrennt. Als die 17-Jährige auf die Straße trat, wurde sie von dem Wagen erfasst und gegen dessen Windschutzscheibe geschleudert. 

Die Fußgängerin blieb auf der Fahrbahn liegen und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Fahrerin des Opel wurde von der Krisenintervention betreut und erhielt eine psychosoziale Notfallversorgung.

Die Ingolstädter Straße war für etwa einer Stunde in südlicher Fahrtrichtung gesperrt, dabei kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Münchner Verkehrspolizei ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren