Drei Millionen Euro für St. Bonifaz

Freude im Benediktinerkloster: Die Abtei und Pfarrei St. Bonifaz erhält vom Bund drei Millionen Euro.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Kloster St. Bonifaz: Hier beten die Mönche zusammen.
Das Kloster St. Bonifaz: Hier beten die Mönche zusammen.

Maxvorstadt - Der Deutsche Bundestag hat drei Millionen Euro Zuschuss für St. Bonifaz bewilligt.

Der Münchner Bundestagsabgeordnete Florian Post (SPD), freut sich über den Beschluss: „Die Benediktinerabtei und die Pfarrei von St. Bonifaz sind ja nicht nur ein traditioneller kultureller und auch spiritueller Mittelpunkt in meinem Wahlkreis und darüber hinaus, sondern durch die münchenweit bedeutsame Obdachlosenhilfe im Haneberghaus seit Jahren ein wichtiger Ort christlicher Solidarität.“

Der Bund beteiligt sich so an den geschätzt insgesamt 20 Millionen Euro, die künftig für sämtliche Sanierungsarbeiten wohl benötigt werden.

<strong>Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus der Maxvorstadt</strong>

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren