Brand in München-Neuhausen: Wohnung unbewohnbar

Ein Brand in Neuhausen hat in den frühen Morgenstunden des Montags eine Wohnung unbewohnbar gemacht. Einer der Bewohner ist in ein Krankenhaus gebracht worden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. (Symbolbild) © Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Neuhausen - In der Volkartstraße hat in der Nacht zum Montag eine Wohnung gebrannt. Der Inhaber der Wohnung ist daraufhin in eine Klinik gebracht worden. 

Wie die Feuerwehr berichtet, konnten die Einsatzkräfte bei ihrer Ankunft am Haus bereits Rauch aus einem der Fenster im Erdgeschoss erkennen. Die Einsatzkräfte bereiteten sofort den Löschangriff vor, während sich die Besatzung des Rettungswagens um das Ehepaar kümmerte, das die Brandwohnung vor der Ankunft der Feuerwehr verlassen konnte.

Das Feuer konnte in einem Zimmer schnell gelöscht werden, allerdings hatte sich der starke Rauch bereits in der ganzen Wohneinheit ausgebreitet. Es wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt, um sie zu entrauchen. Weitere Kräfte kontrollierten die Wohnungen über der Brandwohnung.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Bewohner: Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Der 56-jährige Wohnungsinhaber wurde nach der Erstversorgung der Rettungskräfte wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in eine Münchner Klinik gebracht. Da die Wohnung nach dem Brand unbewohnbar ist, wurde seine Frau bei ihrer Schwester untergebracht. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren