Betrunkene E-Scooter-Fahrerin stürzt und verletzt sich

Eine 39-Jährige aus Hamburg ist betrunken mit einem E-Scooter durch München gefahren. Dann stürzte und verletzte sie sich – nun ist sie erstmal ihren Führerschein los.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Eine betrunkene Frau ist mit dem E-Scooter gestürzt. (Symbolbild)
Eine betrunkene Frau ist mit dem E-Scooter gestürzt. (Symbolbild) © Uwe Anspach/dpa/dpa-tmn/Symbolbild

Maxvorstadt - In der Nacht auf Donnerstag ist eine Frau mit einem E-Scooter gestürzt und hat sich dabei verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war sie betrunken. 

Gegen 3.25 Uhr war eine 39-jährige Hamburgerin im Bereich der Arnulfstraße und Seidlstraße auf dem Roller unterwegs. Ohne Fremdverschulden stürzte sie im dortigen Kreuzungsbereich. Ein Zeuge bemerkte den Unfall und alarmierte den Notruf. 

Polizei beschlagnahmt Führerschein

Die Frau verletzte sich und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte, dass sie betrunken war, weswegen die Beamten den Führerschein der 39-Jährigen beschlagnahmten und eine Blutentnahme veranlassten. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die Frau wurde wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren