Am Tag seiner Haftentlassung: Betrunkener Pöbler direkt wieder festgenommen

Ein betrunkener und aggressiver Mann hat am Tag seiner Haftentlassung am Hauptbahnhof dermaßen für Ärger gesorgt, dass ihn die Bundespolizei direkt wieder mit auf die Wache genommen hat.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Artikel empfehlen
Der Vorfall hat sich im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofs ereignet. (Archivbild)
Der Vorfall hat sich im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofs ereignet. (Archivbild) © Bundespolizei

Ludwigsvorstadt - Bundespolizisten haben am Donnerstagnachmittag einen 35-jährigen Mann am Hauptbahnhof vorläufig festgenommen, nachdem er erst wenige Stunden zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden war.

Wie die Bundespolizei berichtet, bepöbelte der Mann mehrere Personen im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs. Er wurde sogar handgreiflich, schubste mehrere Reisende völlig grundlos, nach einigen schlug er auch.

Lokführer überwältigt pöbelnden Mann

Ein 46 Jahre alter Lokführer der Deutschen Bahn (DB) bekam den Vorfall mit und wählte daraufhin den Polizeinotruf. Daraufhin ging der 35-Jährigen auf ihn zu und schlug ihm ins Gesicht. Der DB-Mitarbeiter schaffte es jedoch, den Mann zu überwältigen und zu Boden zu bringen. Wenig später übergab er ihn den hinzugekommenen Polizisten.

Auch gegenüber den Beamten zeigte sich der Mann weiter sehr aggressiv. Weil er nicht selbst zur Wache mitkommen wollte, trugen ihn vier Polizisten zur Dienststelle der Münchner Bundespolizei. Der 35-Jährige verweigerte einen freiwilligen Atemalkoholtest sowie Angaben zur Sache – jedoch wurde schnell deutlich, dass er erheblich alkoholisiert war.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

DB-Mitarbeiter wird leicht verletzt

Von der Staatsanwaltschaft wurde deshalb eine Blutentnahme, sowie die Haftvorführung des Wohnungslosen angeordnet. Der Lokführer wurde durch die Attacke leicht im Gesicht sowie am Bein verletzt – er benötigte jedoch keine weitere ärztliche Hilfe.

Laut Bundespolizei war zur Tatzeit einiges am Hauptbahnhof los, der Vorfall zog etliche Schaulustige auf sich. Einige von ihnen filmten die vorläufige Festnahme. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Beleidigung gegen den 35-Jährigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
11 Kommentare
Artikel kommentieren