Seehofer: "Nicht zu finanzieren"

In der Diskussion über die geplante Verlängerung der Autobahn 99 im Münchner Süden hat Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) nun offensichtlich ein Machtwort gesprochen.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Laut Seehofer wird es keinen Autobahn-Südring geben (Symbolbild).
dpa Laut Seehofer wird es keinen Autobahn-Südring geben (Symbolbild).

München - Eine Anmeldung des Südrings für den nächsten Bundesverkehrswegeplan „kommt nicht in Frage“, sagte Seehofer der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagausgabe) laut einem Vorabbericht. Dies habe er Innenminister Joachim Herrmann bereits mitgeteilt. „Wir können das schlicht und einfach nicht finanzieren“, sagte Seehofer dem Blatt.

Herrmann hatte am vergangenen Freitag zahlreiche Verkehrsprojekte aufgelistet, die Bayern im kommenden Jahr bei der Bundesregierung für Fördergelder anmelden könnte. Dabei kam auch der Autobahn-Südring wieder auf den Tisch. Verkehrsminister Martin Zeil (FDP) reagierte verärgert. „Das war weder mit meinem Haus noch in der Koalition abgesprochen“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“.

 

P.S. Diskutieren Sie mit zum Thema "Südring" - direkt auch auf unserem Partnerportal <strong>meinungsbilder.eu</strong>

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren