Schwerer Unfall an Anschlussstelle Haar der A99: Person auf Fahrbahn geschleudert

In der Nacht auf Sonntag ist es auf der A99 an der Anschlussstelle Haar zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde der Insasse eines Pkw auf die Fahrbahn geschleudert und angefahren.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Bei einem Unfall auf der A99 an der Anschlussstelle Haar wurde ein Mann schwer verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Unfall auf der A99 an der Anschlussstelle Haar wurde ein Mann schwer verletzt. (Symbolbild) © Felix Hörhager/dpa/Archivbild

München - Gegen 23.50 Uhr ist es Samstagnacht zu einem heftigen Unfall an der Anschlussstelle Haar der A99 gekommen. Ein Pkw kam in einer Rechtskurve aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab, wie die Verkehrspolizei Hohenbrunn mitteilt.

Das Auto mit zwei Insassen überschlug sich mehrfach und kam auf dem Grünstreifen zum Liegen. Dabei wurde eine Person aus dem Fahrzeug geschleudert, die mehrere Meter weiter auf der Auffahrt der Anschlussstelle Haar aufprallte. Dort wurde die Person von einem weiteren Fahrzeug erfasst.

Person aus Fahrzeug geschleudert - Polizei leistet Reanimation

Beamte vor Ort leiteten umgehend Reanimationsmaßnahmen ein. Der schwer verletzte Mann wurde anschließend von Rettungskräften in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die weitere Insassin des verunglückten Fahrzeugs wurde weniger schwer verletzt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft München I hat zur Aufklärung des Unfallhergangs einen Gutachter vor Ort bestellt.


Zeugenaufruf: Personen, welche den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Hohenbrunn unter der Telefonnummer 08102/7445-0 zu melden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.