Schock an Heiligabend: Christbaum fackelt ab - Ein Verletzter

An Heiligabend ist es gleich zu mehreren Wohnungsbränden in München gekommen: In einem Fall brannte ein Christbaum ab.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Bild vom Feuerwehreinsatz in der Ampfingstraße.
Ein Bild vom Feuerwehreinsatz in der Ampfingstraße. © Berufsfeuerwehr München

München - Auch an Heiligabend hat die Feuerwehr natürlich nicht frei – wie wichtig das ist, hat sich auch in diesem Jahr wieder gezeigt. Wie die Münchner Feuerwehr berichtet, ist es in Neuhausen zu einem Einsatz gekommen. Der Grund: Ein brennender Christbaum.

Christbaum brennt: Wohnung unbewohnbar

Die Feuerwehr wurde gegen 17.55 Uhr in die Eddastraße alarmiert. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, waren die Bewohner bereits aus der Wohnung im vierten Stock geflüchtet. Die Feuerwehr konnte den brennenden Weihnachtsbaum schnell löschen, mit dem besinnlichen Abend war es aber erstmal vorbei: Eine Person kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus, zudem ist die Wohnung vorerst unbewohnbar.

Zum Abschluss wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Durch die starke Verrauchung entstand ein hoher Sachschaden, die Feuerwehr schätzt ihn auf rund 50.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Zimmerbrand in Berg am Laim

An Heiligabend ist es noch zu einem weiteren Wohnungsbrand in München gekommen – gegen 18.45 Uhr war das Feuer in einer Erdgeschosswohnung in der Ampfingstraße ausgebrochen.

Bereits bei der Ankunft der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Fenster, weswegen sofort weitere Einsatzkräfte alarmiert wurden. Die Feuerwehr ging ins Mehrparteienhaus und konnte die Familie der Brandwohnung retten, weitere Trupps löschten nach kurzer Zeit das Feuer.

Die leichtverletzten Familienmitglieder kamen sicherheitshalber ins Krankenhaus, den entstandenen Sachschaden kann die Feuerwehr bislang noch nicht beziffern. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Container brennen in Aubing

Die brennenden Container in Aubing.
Die brennenden Container in Aubing. © Berufsfeuerwehr München

In Aubing haben an Heiligabend mehrere Abfallcontainer gebrannt, ein Anrufer alarmierte gegen 19 Uhr die Feuerwehr. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass bereits vier Container in Vollbrand standen. Nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht, anschließend wurden die Behälter noch mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die Polizei ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren