Freimann: Anwohner findet zwei Molotowcocktails auf Gehweg

In Freimann findet ein Anwohner am frühen Dienstagmorgen zwei Molotowcocktails. Bei den beiden Brandsätzen handelt es sich um Kompottgläser mit einer brennbaren Flüssigkeit. Oben am Schraubverschluss befand sich eine Stück Stoff, das offenbar als Lunte dienen sollte. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Freimann – Es ist eine Entdeckung, die man – glücklicherweise – nicht jeden Tag macht. Ein Anwohner der Lindberghstraße fand am vergangenen Dienstag gegen 6.30 Uhr morgens auf dem Gehweg zwei Molotowcocktails. Er nahm die beide Gläser an sich, stellte sie in seine Garage, damit nichts passieren konnte und informierte dann die Polizei. Spezialisten des Präsidiums und des Landeskriminalamtes holten die Brandsätze ab und untersuchten sie. Laut Polizei waren die Brandsätze zündfähig.

Lesen Sie auch

Polizei ermittelt wegen Verstoß gegen das Waffengesetz

Inzwischen ist auch der Staatsschutz eingebunden. Wer die Brandsätze abgestellt hat, ist derzeit noch unklar. "Wir ermitteln wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz in alle Richtungen", sagte Polizeisprecher Sven Müller. In der Nähe des Fundorts ist ein Auslieferungslager von BMW sowie Bahnanlagen mit Lokomotiven.  

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren