Oktoberfest: Historische Wiesnbilder zwischen Euphorie und Absturz

Fotograf Volker Derlath hat auf der Festwiese das große Spektrum der Gefühle festgehalten. Von Übermut bis zur Ernüchterung. Das Fest in allen Facetten.
| Sophie Anfang
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
17  Kommentare 1 – Artikel empfehlen
Eine Seite der Wiesn: der übertriebene Exzess. Klicken Sie hier durch weitere – urige, romantische und skurrile –Aufnahmen aus dem Buch "Oktoberfest: - 1984-2019".
Volker Derlath 17 Eine Seite der Wiesn: der übertriebene Exzess. Klicken Sie hier durch weitere – urige, romantische und skurrile –Aufnahmen aus dem Buch "Oktoberfest: - 1984-2019".
Was er wohl so fotografiert hat?
Volker Derlath 17 Was er wohl so fotografiert hat?
Ein Hund mit Herz fürs Fest.
Volker Derlath 17 Ein Hund mit Herz fürs Fest.
Diese Krüge haben das Ende ihrer Zeit erreicht.
Volker Derlath 17 Diese Krüge haben das Ende ihrer Zeit erreicht.
Abstandsregeln, wie weit sie damals noch entfernt waren.
Volker Derlath 17 Abstandsregeln, wie weit sie damals noch entfernt waren.
Achtung, da trinkt wer fremd!
Volker Derlath 17 Achtung, da trinkt wer fremd!
Zwei haben sich gefunden.
Volker Derlath 17 Zwei haben sich gefunden.
Dieser junge Wiesngast ist vielleicht doch noch einen Ticken zu jung.
Volker Derlath 17 Dieser junge Wiesngast ist vielleicht doch noch einen Ticken zu jung.
Ist das Fasching? Und wie weh tut wohl der Kopf der Frau rechts?
Volker Derlath 17 Ist das Fasching? Und wie weh tut wohl der Kopf der Frau rechts?
Da hat jemand getroffen.
Volker Derlath 17 Da hat jemand getroffen.
Auf der Wiesn kann man einfach mal wieder Kind sein.
Volker Derlath 17 Auf der Wiesn kann man einfach mal wieder Kind sein.
Schlafen kann man überall.
Volker Derlath 17 Schlafen kann man überall.
Sitzt noch alles schön fest?
Volker Derlath 17 Sitzt noch alles schön fest?
Hungrige Wiesngäste brauchen jede Menge Hendl. Eine Last, die man nicht immer gerne trägt.
Volker Derlath 17 Hungrige Wiesngäste brauchen jede Menge Hendl. Eine Last, die man nicht immer gerne trägt.
Diese Hafelschuh haben für diesen Abend ausgedient.
Volker Derlath 17 Diese Hafelschuh haben für diesen Abend ausgedient.
Dieser Mann weiß, wie man im Leben die perfekte Balance hält.
Volker Derlath 17 Dieser Mann weiß, wie man im Leben die perfekte Balance hält.
Das Buch.
Volker Derlath 17 Das Buch.

München - Die Wiesn, natürlich ist das ein Fest der Gemütlichkeit, aber die Wiesn, das ist eben auch der große kollektive Exzess. Kaum zu glauben, dass es so etwas jedes Jahr gab, so ganz eng, schwitzig, bierselig. In schlecht belüfteten Zelten, zusammengequetscht, zusammengeschmust oft auch. Das Wiesngefühl, es ist so ein ganz anderes, als man es derzeit so erlebt. Mit Abstand, mit Luftfilter.

Wird es jemals wieder so werden?

Man weiß es nicht, desinfiziert sich die Hände und blättert fasziniert im neuen Bildband des prämierten Fotografen Volker Derlath, der das Treiben auf der Theresienwiese zwischen 1984 und 2019 in packenden Schwarz-Weiß-Bildern festgehalten hat.

Lesen Sie auch

Man spürt die Euphorie der Porträtierten, man wirft aber genauso einen Blick in den ein oder anderen sich anbahnenden Abgrund.

Ein Fest der Fotografie, ein Fest der Volksmusik!


Slanted Publishers, 208 Seiten, 38 Euro, Hardcover

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 17  Kommentare – mitdiskutieren 1 – Artikel empfehlen
17 Kommentare
Artikel kommentieren