Der Wiesn-Wahnsinn beginnt heuer schon im Februar

Die Wiesn wirft ihre Schatten weit voraus: Schon im Februar ist der Ansturm auf Reservierungen im Bierzelt riesig. 
| Kimberly Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gedrängel vor dem Schützenfestzelt auf dem Oktoberfest.
Daniel von Loeper Gedrängel vor dem Schützenfestzelt auf dem Oktoberfest.

München - Es ist Anfang Februar. Nein, Sie haben sich nicht verschaut. Am Montag um 10 Uhr begann der Reservierungsstart für die Wiesn 2020 auf der Webseite vom Schützenfestzelt. "Ab dann können alle Reservierungswünsche eingetragen werden", so die Jung-Wirte Ludwig und Mathias Reinbold auf Instagram.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

In Sekunden war fast alles weg. Nur mittags gibt’s Montag bis Donnerstag noch paar Tische. Da die offizielle Zeltvergabe noch dauert, heißt es: "Bei einer Zusage erhalten Sie von uns vorbehaltlich der Genehmigung der Landeshauptstadt München eine Reservierungsbestätigung." Der Wiesn-Wahnsinn.

Lesen Sie auch: Wer soll für Sicherheit auf Volksfesten zahlen?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren