Münchner Wahlergebnis: Katastrophe für die SPD

Vize-Lokalchef Felix Müller über die Wahl und die Münchner SPD.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf den Münchner OB Dieter Reiter kommen schwere Zeiten zu, meint Felix Müller.
dpa/az Auf den Münchner OB Dieter Reiter kommen schwere Zeiten zu, meint Felix Müller.

Die Partei des OBs ist in München nur noch dritte Kraft! Das tut den Sozis nicht unmittelbar weh. Ihre Abgeordneten ziehen über die Liste in den Bundestag ein. Ansonsten kann man, das alte Spiel, auf den Bundestrend verweisen.

Und doch ist das Ergebnis eine Katastrophe für die Sozialdemokraten. Eine hohe Wahlbeteiligung, eine für Münchner Verhältnisse sehr starke Linkspartei, der es offenbar gelingt, Abgehängte und AfD-Gegner anzuziehen, Grüne, die sie im liberalen rot-grünen Milieu abhängen: All das sind Probleme, die für die SPD bleiben werden.

Und eine Bundesregierung ohne SPD-Beteiligung? Dürfte ihren Schwerpunkt ebenfalls nicht auf Mieterschutz und diejenigen legen, die sich gerade in München immer schwerer tun. Die größten Probleme Münchens sind nicht die größte Aufgabe für CSUler und FDPler. Die Grünen werden sich mit ein bisserl Ökologie abspeisen lassen. Für München muss das nichts Gutes bedeuten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren