München: Elf Zugausfälle pro Tag - wegen Stellwerkstörungen

Im Schnitt fallen pro Tag elf S-Bahnen wegen Stellwerkstörungen in München aus. Markus Rinderspacher (SPD) fordert mehr Tempo bei der Bahn für Modernisierungen.
| Irene Kleber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen
Immer wieder fallen S-Bahnen in München wegen Stellwerkstörungen aus. (Archivbild)
Immer wieder fallen S-Bahnen in München wegen Stellwerkstörungen aus. (Archivbild) © Frank Leonhardt/dpa

München - Rund elf Züge fallen täglich wegen Stellwerkstörungen im Münchner S-Bahnnetz aus. Das ergibt sich aus einer Landtagsanfrage des Abgeordneten Markus Rinderspacher (SPD).

Markus Rinderspacher von der SPD.
Markus Rinderspacher von der SPD. © Felix Hälbich

2019, als täglich im Schnitt 821.500 Fahrgäste im Münchner Netz mit der S-Bahn unterwegs waren, sind demnach 4.002 Züge ausgefallen, im Jahr davor sogar 5.371. Dass die in die Jahre gekommenen Stellwerke saniert werden, fordert der SPD-Mann schon lange – anders könne das S-Bahn-Chaos in München nicht behoben werden. In der Antwort auf die Anfrage heißt es, dass erst Mitte bis Ende der 2030er Jahre die Münchner Stellwerktechnik fertig digitalisiert sein soll.

Lesen Sie auch

Pro Woche vier bis fünf Stellwerkstörungen

Rinderspacher drängt auf mehr Tempo. Laut Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) gibt es jede Woche vier bis fünf Stellwerkstörungen, die Fahrgäste beeinträchtigen – und es dauert im Schnitt ein bis zwei Stunden, bis eine Störung behoben ist. Die häufigsten Ursachen sind Signalstörungen, schadhafte Kabelverbindungen (häufig wetterbedingt), Tierverbiss und defekte Gleiskontakte. Rund um München sind 130 Mitarbeiter fürs Instandhalten der Sicherungs- und Leittechnik verantwortlich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren