Ladensterben in der Innenstadt: Lokal einkaufen!

AZ-Reporter Paul Nöllke über das Ladensterben in der Münchner Innenstadt.
| Paul Nöllke
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kleine Geschäfte in der Münchner Innenstadt schließen und werden von großen Filialen ersetzt. Experten und Händler appellieren an die Münchner.
AZ/Daniel von Loeper Kleine Geschäfte in der Münchner Innenstadt schließen und werden von großen Filialen ersetzt. Experten und Händler appellieren an die Münchner.

Wir alle wollen eine lebendige Innenstadt. Wir alle wollen die Umwelt schützen. Aber anscheinend nicht genug. Denn wenn es drauf ankommt, bestellen viele von uns doch lieber im Internet und lassen sich die Waren nach Hause liefern. Es ist ja viel einfacher. Und wenn es nicht gefällt, dann schicken wir es halt zurück.

Dass kleine Läden in der Innenstadt (oder auch in unseren Stadtvierteln!) schließen, wenn wir nicht in ihnen einkaufen und dass der Versandhandel nicht unbedingt umweltfreundlich ist: egal.

In einem Monat ist Weihnachten. Wieso gehen wir dieses Jahr nicht wieder in kleine Läden? Lassen uns von Fachverkäufern beraten. Bewundern die Weihnachtsdeko in den Straßen. Trinken Glühwein. Und wenn wir danach in der vollen U-Bahn nach Hause fahren, haben wir den Einzelhandel gestärkt, der Umwelt geholfen – und wahrscheinlich auch noch bessere Geschenke.

Lesen Sie hier: Ladensterben in München - Experten und Händler warnen

Lesen Sie auch: Typisch München!

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren