Giesinger Bräu: Bunte Graffiti-Tanks in neuer Brauerei

In der neuen Brauerei von Giesinger Bräu ist es sehr bunt. Neun Graffiti-Künstler durften sich an Biertanks austoben.
| AZ/min
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bei Giesinger Bräu wird's bunt. Graffiti-Künstler dürfen die Tanks in der neuen Brauerei verschönern.
Giesinger Bräu 4 Bei Giesinger Bräu wird's bunt. Graffiti-Künstler dürfen die Tanks in der neuen Brauerei verschönern.
Bei Giesinger Bräu wird's bunt. Graffiti-Künstler dürfen die Tanks in der neuen Brauerei verschönern.
Giesinger Bräu 4 Bei Giesinger Bräu wird's bunt. Graffiti-Künstler dürfen die Tanks in der neuen Brauerei verschönern.
Bei Giesinger Bräu wird's bunt. Graffiti-Künstler dürfen die Tanks in der neuen Brauerei verschönern.
Giesinger Bräu 4 Bei Giesinger Bräu wird's bunt. Graffiti-Künstler dürfen die Tanks in der neuen Brauerei verschönern.
Bei Giesinger Bräu wird's bunt.
Giesinger Bräu 4 Bei Giesinger Bräu wird's bunt.

München - Die Vorgaben für die neun Graffiti-Maler waren nur sehr gering: "Alles fließt" ist das Thema von Writer Scout – hinter seinem bunten Werk ruhen bald 30.000 Liter Bier. "Das sind 60.000 Halbe", wie es Giesinger-Bräu-Chef Steffen Marx verständlich erklärt.

Jeder Biertank hat einen Graffiti-Paten

Er hat neun Graffiti-Legenden gebeten, neun Biertanks in seiner neuen Brauerei in der Detmoldstraße zu bemalen. Jeder Tank hat einen Paten – durch solche Aktionen hat Giesinger Bräu die neue Brauerei mitfinanziert. Jeder Pate durfte mit ein oder zwei Schlagworten einen Wunsch äußern, wie der Tank bemalt wird. Wie es dann umgesetzt wird, ist freilich künstlerische Freiheit, doch wer die Fotos betrachtet, findet schnell zu jedem Thema ein Bild.

"Freundschaft" wird gleich zweimal gemalt, von Cemnoz und auch von Codeak, Won hat "Transport und Treber", die Rückstände des Braumalzes, Loomit "Alter Schwede", Neon "Brunerl", Flin tobt sich mit "Stil und Punk / Business und Punk" aus, Lando mit "Gold und Silber" und Bert mit "Fische/Fischen". Der erste Sud soll am 2. Juni gebraut werden. Bier wäre trotzdem da, aber die Künstler trinken laut Marx Wasser.

Bei Giesinger Bräu wird's bunt.
Bei Giesinger Bräu wird's bunt. © Giesinger Bräu

Lesen Sie auch: Münchner Gastronom - "Der Neustart kostet schon im Vorfeld Geld"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren