Frozen Gelato

Neue Gastromeile Pestalozzistraße: Hier hat vor zwei Wochen auch ein Frozen-Yogurt-Laden eröffnet. Bei „Jack & Eddy“ gibt es die Erfrischung pur, im Krapfen oder auf Waffeln und Crepes
| Laura Kaufmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der kleine Gastraum
mit Blick auf die Pestalozzistraße.
Daniel von Loeper Der kleine Gastraum mit Blick auf die Pestalozzistraße.

Italiener verschaffen dem Münchner für gewöhnlich mit ihrem Gelato Sommergefühle – selig leckt dieser, leicht fröstelnd, gern noch eingemummelt in eine wärmende Decke, an seiner ersten Kugel Stracciatella oder Tiramisu des Jahres, blinzelt aus dem „Venezia“ oder „Adria“ in die noch fahle Sonne und wähnt sich zufrieden in der nördlichsten Stadt Italiens.

Auch der Halbitaliener Adriano Parente reicht bei Sonnenschein seine Gelatokugeln aus dem „Adriano“ am Goetheplatz, und das seit 13 Jahren. „Ich bin in der Eisdiele meines Vaters groß geworden“, sagt er. In seinem neuen Laden in der Pestalozzistraße aber gibt’s Erfrischung auf etwas andere Art: als Frozen Yogurt. „Jack & Eddy“ hat er den kleinen Laden genannt, nach seinen Lieblingsschauspielern, Jack Nicholson und Eddy Murphy. „Ich war in den USA unterwegs und habe diese Yogurtläden überall gesehen“, sagt Parente. „Eigentlich kommt das auch aus Italien, da gibt es Jogurterias schon lange. Aber wie das Konzept dort umgesetzt war, hat mir besser gefallen.“

Nun also auf die amerikanische Art. An der Theke wählen die Gäste erst die Größe ihres Bechers von klein (pur 1,90 Euro, mit drei Toppings: 2,90 Euro) bis groß (3,90/4,90 Euro), entscheiden sich zwischen normalem oder fettfreiem Yogurt, um diesen dann meist noch mit drei Toppings zu veredeln. Ananas-, Erdbeer- und Kiwistücken, Nüsse und Kokosflocken, Schokoriegel- oder Muffinbrösel; dazu Soßen wie Erdnuss, Schoko, Pistazie. So können die Gäste mit ihrem Becher von dannen ziehen – bis 22 Uhr ist das Jack & Eddy geöffnet, da bahnt sich für den Frozen Yogurt eine Karriere als kalter Snack für Gärtnerplatzabende an.

„Ich wollte unbedingt ins Glockenbachviertel, eine lustige und abgefahrene Ausgeh-Gegend“. Parentes Gäste können aber auch in dem kleinen Café bleiben, auf der Terrasse oder drinnen an den kleinen Tischen Platz nehmen und zum Eis etwa einen Cappuccino (2,50) oder einen Smoothie (3,80) trinken.

Wenn’s kälter wird, macht sich der Yogurt gut auf einer Waffel, einer Crepe oder im Krapfen (3,50). Parente isst beides gern – sein Eis am liebsten zartbitter, den Frozen Yogurt mit Erdbeeren und Pistaziencreme. „Für mich sind das zwei völlig unterschiedliche Sachen. Aber beide lecker.“ 


Pestalozzistraße 7, täglich 11 bis 22 Uhr, www.facebook.com

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren