Best of bayerisch: Fünf Gourmet-Gänge im Franziskaner

Im April gastiert unsere Gourmet-Aktion in einem traditionsreichen Wirtshaus. Ob das zusammengeht? Und wie! Fünf Gänge für 59 Euro bietet diesmal der Franziskaner an
| Laura Kaufmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
1. Gang: Kalbfleischlolly mit Kräutern gefüllt auf Rucolasalat mit grober Senfsauce.
Daniel von Loeper 5 1. Gang: Kalbfleischlolly mit Kräutern gefüllt auf Rucolasalat mit grober Senfsauce.
2. Gang: Spargelcremesuppe mit Kresseschaum.
Daniel von Loeper 5 2. Gang: Spargelcremesuppe mit Kresseschaum.
3. Gang: Lachsfilet mit Gin und Lorbeer mariniert auf grünem Spargel mit Keta-Kaviar-Sauce.
Daniel von Loeper 5 3. Gang: Lachsfilet mit Gin und Lorbeer mariniert auf grünem Spargel mit Keta-Kaviar-Sauce.
4. Gang: Portion resche Ente an kräftiger Entensauce mit Blaukraut und Kartoffelknödel.
Daniel von Loeper 5 4. Gang: Portion resche Ente an kräftiger Entensauce mit Blaukraut und Kartoffelknödel.
5. Gang: Bayerisch Creme an Fruchtsaucenspiegel mit Löffelbisquit.
Daniel von Loper 5 5. Gang: Bayerisch Creme an Fruchtsaucenspiegel mit Löffelbisquit.

Der Franziskaner ist aus München so wenig wegzudenken wie etwa der Alte Peter. Schon seit April 1966 ist die Gaststätte in der Residenzstraße in der Hand der Familie Reinbold: Mittlerweile kümmern sich Mathias und Ludwig, Edi Reinbolds Söhne, um den traditionsreichen Betrieb. Gemeinsam stemmen alle drei noch das Schützenfestzelt auf der Wiesn, außerdem gehört das Hotel „Drei Löwen“ zu ihrem Portfolio.

In den Franziskaner kehrt man beispielsweise ein, um ein deftiges Weißwurstfrühstück zu genießen, aber die Gaststätte in der Altstadt hat noch sehr viel mehr zu bieten. Selbst im Feinschmecker-Guide „Gault & Millau“ fand sie unlängst Erwähnung. Rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und eine 25-köpfige Küchenbrigade kümmern sich in dem eindrucksvollen Lokal von früh bis spät um die Gäste. Das sind alteingesessene Münchner so wie Touristen und auch mal das ein oder andere bekanntere Gesicht.

Selbstverständlich werden sie mit Klassikern der bayerischen Kochkunst verköstigt, darüber hinaus aber setzt das Team in der Küche immer Eigenkreationen auf die Karte. Zum Beispiel einen Lachs, der bei 40 Grad mit Gin und Lorbeer mariniert, dann kurz auf der Grillplatte angebraten wird. Und solche Spezialitäten wollen wir auch unseren Gästen der Ess-Klasse nicht vorenthalten – deswegen findet unsere Ess-Klasse im April im traditionsreichen Franziskaner statt.

Zu den fünf Gängen für 59 Euro hat Rindchens Weinkontor am Schlachthof die passenden Weine ausgewählt, obendrein gibt es einen Aperitif. Das Menü ist eine Fusion aus bayerischen Feinschmecker-Gerichten wie der Portion Ente mit Blaukraut und Kartoffelknödel und Kreationen wie dem Lachsgericht oder den mit Kräutern gefüllten Kalbs-Lollys - oben in der Bildergalerie können Sie sich das Menü ansehen. Ein regionaler Gaumenschmaus auf hohem Niveau.

Dieses Fünf-Gänge-Menü inklusive Weinbegleitung genießen Sie zum gewohnten Preis von 59 Euro. Los geht’s am Ostermontag, den 6. April, vier Wochen lang läuft die Ess-Klasse im Franziskaner. Sollten Sie sich für eine Online-Reservierung auf der Homepage zum-franziskaner.de entscheiden, bitte geben Sie auch hier das Stichwort „Ess-Klasse“ an. Natürlich ist auch eine telefonische Reservierung möglich. Wir wünschen: An Guadn! 


Ess-Klasse im Franziskaner, Residenzstraße 9, vom 6. April bis zum 3. Mai, Reservierung mit dem Stichwort „Ess-Klasse“ unter Tel.: 089/ 23 18 120

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren