Erweiterung des Domagkparks: 60-Meter-Kunstturm soll kommen

Die grün-rote Koalition im Rathaus setzt einen Kunstturm in den Domagkateliers durch.
| Ruth Frömmer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
So könnte der Turm ausschauen.
Benedict Esche - Kollektiv A Architekten / DOKU So könnte der Turm ausschauen.

Schwabing - Der Vorschlag, einen Kunstturm zu errichten, kommt aus der Künstlerschaft. Eine Erweiterung des Domagkparks an der A9 durch das neue Gebäude soll mehr Platz für Ateliers und Musikproberäume schaffen und die Bedingungen für die Künstlerinnen und Künstler der Stadt verbessern. Der Mangel an Ateliers und Musikprobenräumen in München ist im Moment eklatant.

100 neue Ateliers für Münchens Künstler

Der Kulturausschuss des Stadtrats hat die Initiative von SPD/Volt und Die Grünen - Rosa Liste jetzt einstimmig beschlossen. Grünen-Stadträtin Marion Lüttig sagt: "Atelierräume werden in München dringend benötigt. Die Initiative, einen Atelierturm mit 100 Ateliers auf dem Gelände des Domagkateliers zu planen, unterstützen wir."

Der aktuelle Entwurf kommt von der Künstlerschaft, dem Verein Domagk Kunstunterstützung (DOKU) und dem Architekten Benedict Esche. Eine Machbarkeitsstudie soll nun klären, was an dieser Stelle möglich ist, auch unter Änderung des Bebauungsplans.

Lesen Sie auch

Ein 60 Meter hohes Symbol für die Kunststadt München

Knapp 60 Meter soll der Kunstturm hoch werden und als Symbol für die Kunststadt München stehen. SPD-Stadtrat Lars Mentrup zeigt sich zufrieden: "Wir freuen uns sehr über den Impuls aus den Domagkateliers. Wir unterstützen diese äußerst charmante Chance, deutlich mehr Räume für Kunst und Kultur zu schaffen am Eingang zur Stadt! Diese Chance wollen wir nicht ungenutzt verstreichen lassen und prüfen den Entwurf intensiv", sagt er.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren