Charles M. Huber - Neuer Tatort Bundestag

Der CSU-Ortsverband Altstadt liefert einen eigenen Tatort: Er bringt den Ex-TV-Kommissar Charles M. Huber  („Der Alte“) als Bundestags-Kandidat  ins Gespräch.
| Willi Bock
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Münchner Schauspieler Charles M. Huber
Martha Schlüter Der Münchner Schauspieler Charles M. Huber

Auch der CSU-Ortsverband Altstadt liefert einen eigenen Tatort – und bringt den Ex-TV-Kommissar Charles M. Huber  („Der Alte“) als Bundestags-Kandidat  ins Gespräch. Der Amtsinhaber wehrt sich

München - Schließlich ist es ja nicht so, dass es im politischen Wünsche-München nur Herrn Ude geben würde. Der Vorstand des kleinen Ortsverband hat beschlossen, eine Kandidatur des 54-Jährigen für die Bundestagswahl 2013 zu unterstützen. Huber habe sein Interesse bekundet. „Ich finde die Idee toll und die Person integer“, sagt der Vorsitzende Armin Gastl.

Auch sein Kreisverbandschef, der Stadtrat Richard Quaas ist davon angetan: „Huber ist ein intelligenter Typ, politisch interessiert, und er hat Tiefgang.“ Schauspieler Huber ist seit 2004 in der CSU – vorher war er bei der SPD. Eigentlich gehöre er auch zum CSU-Ortsverein Bogenhausen. Habe aber persönliche Kontakte in die Altstadt. „Dort ist er oft als Gast und Redner aufgetreten“, berichtet Richard Quaas.

Huber müsste dann für den Wahlkreis München-Ost  antreten. Da sitzt der CSU-Platzhirsch Herbert Frankenhauser. Huber wäre nicht der erste (offizielle) Schauspieler für den Bundestag. Er lässt sich aber noch offen, ob er das Metier wechselt:  „Es wäre eine Zäsur für mich, weil ich dann das Filmgeschäft verlassen müsste.“ Es sei eine harte Frage, da muss ich ein bisschen in mich gehen“.

Herbert Frankenhauser hat von der Konkurrenz erst durch die Presse erfahren. „Das ist kein guter Stil“, stichelt er – auch gegen die Parteifreunde. Er sehe dem Wettbewerb gegen den neuen Schwarzen bei den Schwarzen aber „locker und zuversichtlich entgegen“.
Will er 2013 noch einmal für den Bundestag antreten? „Ich werde, wenn der liebe Gott mitmacht, noch einmal kandidieren.“ – Alles klar, Herr Kommissar?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren