Attraktiveres Bahnhofsviertel: Wird die Schiller- zur Sommerstraße?

Das Bahnhofsviertel soll attraktiver werden. Und diese Vorschläge liegen nun vor.
| Christina Hertel
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
27  Kommentare Artikel empfehlen
So könnte die Schillerstraße gestaltet werden.
So könnte die Schillerstraße gestaltet werden. © Visualisierung: DFK

München - Spielhalle, Striplokal, arabischer Supermarkt und dazwischen Hotels und Handyshops. Wenn man irgendwo in München Bahnhofviertel-Luft atmen möchte, dann wohl entlang der Schillerstraße. Doch diese 700 Meter lange Straße, die vom Bahnhofsplatz bis zum Klinikviertel reicht, könnte sich womöglich bald recht radikal verändern.

In der Schillerstraße dürften keine Autos mehr fahren

Das Projekt Sicherheit im Bahnhofsviertel (SiBa), das im Auftrag des Forschungsministeriums Ideen entwickelt, wie man Bahnhofsviertel sicherer gestalten könnte, hat auch für München Vorschläge erarbeitet. Eine Idee: Die Schillerstraße soll zur Sommerstraße werden. Autos würden dort dann kaum mehr fahren.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Liegestühle und Bäume anstatt Parkplätzen

Auf Parkbuchten könnten dann Liegestühle stehen und Bäume wachsen. Das würde ein "Gegengewicht zu den dort ansässigen Wettbüros und Sex-Shops darstellen", heißt es in dem Bericht, der heute dem Stadtrat vorstellt wird.

Lesen Sie auch

Das Papier enthält auch Vorschläge für den Nußbaumpark. Dort soll es Toiletten, ein Duschmobil, einen Trinkbrunnen und eine bessere Beleuchtung geben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 27  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
27 Kommentare
Artikel kommentieren