7-Tage-Inzidenz steigt: Doch keine Wirtshaus-Wiesn?

Nachdem nun doch keine Zuschauer beim Bundesliga-Auftakt in München erlaubt sind, werden Stimmen laut, dass auch die Wirtshaus-Wiesn unter diesen Umständen abgesagt werden sollte.
| Agnes Kohtz Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Empfehlungen
Die Risiken der "Wiesn light" besorgen Politikern und Ärzten
Die Risiken der "Wiesn light" besorgen Politikern und Ärzten © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

München - Keine 7.500 Zuschauer in der Allianz Arena beim Spiel FC Bayern gegen den FC Schalke am Freitag - das hat Dieter Reiter am Donnerstag aufgrund des hohen Inzidenzwertes beschlossen. Ist nun auch die Wirtshauswiesn gefährdet?

Lesen Sie auch

Am Freitag könnte der Inzidenzwert über 50 springen, davon gehen im Rathaus viele aus. Sollte das passieren, könnte die Wirtshaus-Wiesn wackeln.  SPD-Stadtratsfraktionschefin Anne Hübner schrieb am Donnerstag auf Twitter: "Ohne der Gastronomie was Böses zu wollen und mit echtem Bedauern meine Meinung: Eine Wirtshauswiesn ab Samstag wäre dann ein komisches Signal."

Auch viele Ärzte sehen den Ersatz für das diesjährige Oktoberfest skeptisch: "Aus kleinen Versammlungen, nicht zuletzt mit verstärktem Alkoholkonsum, können leicht wieder Superspreader-Events werden, die uns alle in unserem Kampf gegen das Virus zurückwerfen", befürchtet Clemens Wendtner, Chefarzt des Klinikums Schwabing.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
11 Kommentare
Artikel kommentieren