AZ-Kommentar: Entlastungen der Arbeitnehmer? Leere Versprechen der Bundesregierung

Die Zusatzbeiträge sind bei vielen Krankenkassen gestiegen, konkrete Entlastungen sieht die Bundesregierung nicht vor. Die arbeitende Bevölkerung wird geschröpft, sagt AZ-Chefredakteur Michael Schilling.
| Michael Schilling
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
AZ-Chefredakteur Michael Schilling zu den steigenden Krankenkassenbeiträgen für Arbeitnehmer.
az, dpa AZ-Chefredakteur Michael Schilling zu den steigenden Krankenkassenbeiträgen für Arbeitnehmer.

Fangen wir mit den guten Nachrichten an. Die CDU verspricht Steuerentlastungen – für die Zeit nach den Wahlen. Die SPD verspricht ebenfalls welche – nach den Wahlen.

Womit wir bei der schlechten Nachricht wären: Als Bundesregierung bringen CDU und SPD aktuell keine Steuersenkungen zustande, obwohl Schäuble kaum mehr weiß, wohin mit dem vielen Geld.

Die Bundesregierung verantwortet nicht nur diesen skurrilen Stillstand (nebenbei: Sollte der Soli nicht längst abgeschafft sein?), sondern lässt sogar zu, dass die arbeitende Bevölkerung durch weitere Zusatzkosten bei der Krankenversicherung noch mehr geschröpft wird.

Wer das alles noch verstehen soll? Vermutlich bloß diejenigen, die auch auf finanzielle Wahlversprechen reinfallen.

Lesen Sie hier: Zusatzbeitrag steigt: Gesundheit wird schon wieder teurer

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren