Youngster glänzt im DFB-Team FC Bayern: Spanische Presse vergleicht Serge Gnabry schon mit Arjen Robben

, aktualisiert am 25.03.2019 - 20:50 Uhr
Hat im DFB-Team voll eingeschlagen: Bayern-Youngster Serge Gnabry (re.). Foto: sampics/Augenklick

Nach dem Gala-Tor von Serge Gnabry gegen die Niederlande frohlocken spanische Medien - und ziehen schon einen Vergleich zu Arjen Robben. Auch Manuel Neuer bekommt international viel Lob.

München - Bei seinem Debüt gegen San Marino hatte er gleich drei Mal für Deutschland getroffen: Serge Gnabry vom FC Bayern. 8:0 siegte die deutsche Nationalmannschaft seinerzeit im November 2016, doch Gnabry wurde danach meist nicht mal berücksichtigt. Auf die WM 2018 hatte der Tempodribbler wegen einer Verletzung erst gar keine Chance.

FC-Bayern-Star Gnabry erzielt Traumtor

Doch nun soll der junge Schwabe als einer der Eckpfeiler einer neuen Generation Fußball-Deutschland wieder zu Ruhm führen. Seine Bilanz kann sich sehen lassen: In sechs Länderspielen kommt Gnabry auf fünf Tore, das letzte erzielte er am Wochenende beim spektakulären 3:2 des DFB-Teams in den Niederlanden.

Dass längst auch die internationale Konkurrenz vom 23-jährigen Außenspieler Kenntnis genommen haben dürfte, dokumentieren die Pressestimmen zum deutschen Sieg. So schrieb die spanische "Marca": "Deutschland holt sich sein Prestige in Holland zurück. Löws Revolution triumphierte in Amsterdam. Sane, Gnabry und Co. nahmen die Niederländer in der ersten Halbzeit auseinander."

Die "Sport", ebenfalls in Spanien publiziert, ging noch ein Stück weiter und zog einen Vergleich zu Bayern-Routinier Arjen Robben: "Gnabry vollendete einen spektakulären Slalomlauf ganz im Stile Robbens." Gemeint war damit freilich das herausragende Tor des wendigen Angreifers zum 2:0.

Lob für Neuer, Schwärmen über Gnabry

Auch Bayern-Keeper Manuel Neuer, der sich dem Kampf um die Nummer eins stellen muss, bekam viel Lob. So analysierte die "AS": "Neuer hielt Deutschland im Spiel mit zwei Weltklasseparaden." Und in "El Mundo Deportivo" hieß es: "Neuer hielt zweimal meisterlich."

Lob für den erfahrenen Neuer und kollektives Schwärmen über den jungen Gnabry - es zeigt die Mixtur, die dem deutschen Fußball - und dem Rekordmeister - künftig Erfolg bringen soll.

Lesen Sie auch: Transfer-Experte - FC Bayern bietet bei Frankfurt-Star mit

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading