Wie lange fällt er aus? Sorgen um Corentin Tolisso: Diagnose da - schwere Schienbeinprellung!

, aktualisiert am 11.03.2018 - 17:18 Uhr
Corentin Tolisso wurde zur Halbzeit eingewechselt, musste nach 20 Minuten allerdings schon wieder vom Platz. Foto: Eibner/imago

Corentin Tolisso verletzt sich gegen den HSV – die Bayern befürchten sogar anfangs einen Beinbruch, am Sonntag gibt es leichte Entwarnung. "Eine schwere Prellung der Weichteile des Schienbeins".

 

München - Gewinnt der FC Schalke, momentan Zweiter hinter Bald-Meister-Bayern, am kommenden Samstag nicht in Wolfsburg, könnten die Münchner am Tag darauf mit einem Sieg in Leipzig den Deckel drauf machen. "Es wird uns nicht überraschend treffen", sagte Mats Hummels nach dem 6:0 über den HSV.

Meister im März? Meister im Frühling? Darin hat Bayern mittlerweile ja Übung. Den bisherigen Rekord für die früheste Meisterschaft aller Zeiten hatte man 2013/14 unter Trainer Pep Guardiola aufgestellt, nun könnte man den Early-bird-Titel auch am 27. Spieltag klarmachen. Für die Bayern-Fans wäre es jedoch schöner, man könnte die sechste Meisterschaft hintereinander erstmals in der Allianz Arena eintüten – beim Heimspiel am Ostersamstag (18:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund. Das hätte doch was.

Sorge um Tolisso trübt die Freude über den Kantersieg

Vorher geht’s am Dienstag zur Pflichtaufgabe nach Istanbul, das 5:0 aus dem Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals (18 Uhr, Sky und ZDF live) sinnvoll verwalten. Nicht dabei sein wird neben Manuel Neuer und Kingsley Coman auch Corentin Tolisso.

Der Franzose, zu Beginn der zweiten Halbzeit für Arturo Vidal eingewechselt, verletzte sich bei einem Zusammenprall mit dem Hamburger Vasilije Janjicic und musste in der 65. Minute gleich wieder ausgewechselt werden. "Die beiden Spieler sind Schienbein auf Schienbein getroffen", berichtete Heynckes, "Corentin hat ganz starke Schmerzen." Man befürchtete sogar einen Schienbeinbruch.

Ganz so schlimm kam es jedoch nicht. Wie der Verein am Sonntag mitteilte, hat sich der 23-Jährige "eine schwere Prellung der Weichteile des rechten Schienbeins knapp oberhalb des Sprunggelenks zugezogen". Tolisso werde "nun in den kommenden Tagen intensiv behandelt", wie lange er ausfällt, ist offen. "Großer Schreck, kleine Verletzung!", twitterte Tolisso am Sonntag.

Bislang fehlte Tolisso noch nie verletzt

Womöglich verpasst der Mittelfeldspieler die Reisen nach Istanbul und Leipzig, danach steht eine knapp zweiwöchige Länderspiel-Pause an. In dieser wollte sich Tolisso jedoch bei den Tests gegen Kolumbien und in Russland für den WM-Kader der französischen Nationalelf empfehlen.

Ein längerer Ausfall bis in den April hinein, den Monat der Entscheidungen, würde Bayern sehr weh tun. Schließlich geht es um Alternativen. Der teuerste Bayern-Transfer der Vereinsgeschichte (Tolisso kam letzten Sommer für 41,5 Mio. Euro Ablöse aus Lyon) hat sich mittlerweile bestens akklimatisiert und integriert. In seinen bisher 32 Pflichtspielen erzielte er sieben Treffer, lieferte fünf Vorlagen.

Bisher fehlte Tolisso nie verletzt, stand immer (!) im 18er-Kader, kam nur sechs Mal nicht zum Einsatz. Bei Besiktas wird wieder Thiago (26) in der Startelf stehen, der zuletzt drei Liga-Spiele hintereinander jeweils begann, gegen den HSV aber erst von der Bank aus kam. Eine weitere Alternative: Nationalspieler Sebastian Rudy (28), der zuletzt in der Hierarchie der zentralen Mittelfeldspieler ganz nach hinten gerutscht war.         

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading