Wenn die Ablöse stimmt Bericht: Bayern-Profis Sanches und Costa können gehen

, aktualisiert am 23.05.2017 - 09:56 Uhr
Ein Selfie zum Abschied? Renato Sanches (links) und Douglas Costa bei der Meisterfeier auf dem Rathausbalkon. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der FC Bayern muss ein wenig Platz schaffen in seinem Kader, wenn demnächst die Top-Stars an der Säbener Straße parken. Wie der kicker schreibt, stehen zwei Profis auf der Abschussliste.

München - Der FC Bayern will in der kommenden Saison mehr zu feiern haben als diesen einen Titel. So peinlich das Rahmenprogramm die finale Partie beim 4:1 gegen den SC Freiburg behinderte, so langweilig schien die anschließende Sause auf dem Marienplatz für viele Bayern-Stars zu sein. Im Sommer will sich der Verein nun neu aufstellen und die Verantwortlichen wollen dabei offensichtlich auch ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen.

Der Portugiese Renato Sanches (der 19-Jährige kam 2016 für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon) und der Brasilianer Douglas Costa (der 26-Jährige kam 2015 für 30 Millionen Euro von Schachtjor Donezk) könnten bei einer entsprechenden Ablösesumme den FC Bayern verlassen, meldet der kicker am Montag. Bisher gebe es allerdings keine Angebote für die beiden.

Martínez ins Mittelfeld

Demnach haben die Münchner für die kommende Saison viel Vertrauen in Joshua Kimmich und Kingsley Coman. Innenverteidiger Javi Martínez soll für Xabi Alonso ins Mittelfeld rücken. Dass Leon Goretzka vom FC Schalke 04 an die Isar wechselt, gilt als unwahrscheinlich. "Ich kann mir kein Szenario vorstellen, dass uns Leon in diesem Sommer verlässt", stellt Schalkes Sportvorstand Christian Heidel klar. Definitiv bleiben wird hingegen Innenverteidiger und Abwehr-Boss Jérôme Boateng.

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti soll unter anderem sein Interesse an Marco Verratti von Paris St. Germain bei den Klubbossen hinterlegt haben.

 

7 Kommentare