Vor einem Jahr gestorben Todesursache von Karl Lagerfeld geklärt: Woran starb "King Karl"?

Karl Lagerfeld hatte jahrzehntelang als Kreativdirektor von Chanel gewirkt. Foto: Christophe Ena/AP/dpa

Vor einem Jahr, am 19. Februar 2019, starb Designer-Legende Karl Lagerfeld im Alter von 85 Jahren im Amerikanischen Krankenhaus Paris. Sein Tod kam für die Öffentlichkeit überraschend, Spekulationen über seine Todesumstände bestimmten die Schlagzeilen. Lagerfelds persönlicher Assistent Sebastien Jondeau (44) gibt ein Interview.

 

Nur wenige Menschen ließ Karl Lagerfeld zu Lebzeiten an sich ran. Er wollte nicht viel Privates preisgeben, wollte nicht hinter seine Fassade und sein Erkennungszeichen, die dunkle Sonnenbrille, blicken lassen. Ein ganz enger Vertrauter des Modezaren war Sebastien Jondeau. Sein persönlicher Assistent sprach im Dezember 2019 erstmals öffentlich über Lagerfelds Krankheit und seinen Tod.

Todesursache von Karl Lagerfeld war Prostatakrebs

Schon im Juni 2015 soll Lagerfeld im Saint-Tropez-Urlaub die Krebs-Diagnose erhalten haben, wie Jondeau dem französischen Magazin "Paris Match" erzählte. "Ich habe ein Problem, ich kann nicht pinkeln", soll der Designer zu ihm gesagt haben. Eine Urinprobe brachte die bittere Gewissheit. "Bis zu seinem Tod wusste keiner seiner Verwandten davon. Karl litt an Prostatakrebs. Nicht Bauchspeicheldrüsenkrebs, was nach seinem Tod jeder gesagt hat", versicherte Jondeau in dem Interview.

Lagerfeld hoffte auf Heilung seiner Krankheit 

Die erschütternde Erkrankung besorgte Lagerfelds Assistenten. Nie zuvor habe er ihn in einem so schlechten Zustand gesehen. "Wir hatten Mühe, geeignete Behandlungen zu finden. Manchmal waren die Nachrichten gut, manchmal schlecht." Als sich Lagerfelds Zustand Anfang 2019 verschlechterte und Lagerfeld ins Krankenhaus musste, ließ sich Sebastien Jondeau einen Raum neben Lagerfelds Zimmer einrichten. Der 85-Jährige wusste, dass sein Schicksal unvermeidlich war. Aber er räumte ein, dass er bis zur letzten Minute auf Hoffnung wartete, so der 44-jährige Wegbegleiter über seinen Chef.

Zwei Jahrzehnte lang arbeitete Sebastien Jondeau für "King Karl". "20 Jahre lang habe ich weder Urlaub gemacht noch mit meinen Freunden Abend gegessen, wie ich es mir gewünscht hätte", so der Assistent. Lagerfeld habe ihm alle zwei Stunden Nachrichten geschickt.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading