Vor der Heimreise Harry und Meghan treffen Nelson Mandelas Witwe Graca Machel

Herzogin Meghan und Prinz Harry bei einem Treffen mit Graca Machel (v.l.) Foto: imago images/i Images

Am letzten Tag der royalen Südafrika-Tour trafen Prinz Harry und Herzogin Meghan auf Nelson Mandelas Witwe Graca Machel.

 

Bevor sich Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) mit dem kleinen Archie (4 Monate) auf den Rückweg nach London machten, stand noch ein ganz besonderes Treffen auf dem Programm ihrer Südafrika-Reise. Am letzten Tag ihres Aufenthaltes verbrachten Harry und Meghan noch etwas Zeit mit Graca Machel (73), der Witwe des 2013 verstorbenen Nelson Mandela.

Die drei unterhielten sich während des Treffens unter anderem über ihre "gemeinsame Leidenschaft", wie es auf dem offiziellen Instagram-Account der beiden jungen Royals heißt. Gemeint ist damit der Einsatz der Royals und der Politikerin für Gleichberechtigung und Menschenrechte.

Jeder kann die Welt verändern

In einer vorangegangenen Rede hatte Herzogin Meghan sich besonders an junge Menschen gewandt. Sie erklärte: "In einer Welt, die so aggressiv, konfrontativ und gefährlich wirken kann, solltest du wissen, dass du die Macht dazu hast, das alles zu ändern." Ein jeder Mensch sei wertvoll und verdiene es, gehört zu werden, unabhängig von Rasse, Klasse oder Glaube.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading