Vertrag läuft aus Diesen Traum hat Arjen Robben noch beim FC Bayern

Ihn quälen – auch in dieser Saison – immer wieder Verletzungen: Arjen Robben vom FC Bayern. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Seit November hat der Arjen Robben keine Partie mehr bestritten, im Sommer endet sein Vertrag beim FC Bayern. Läuft er nochmal auf? "Ich will nochmal spielen, nochmal das Trikot anziehen. Das ist für mich das Allerwichtigste", sagt der Triple-Held von 2013.

 

München - Sein Stammplatz ist inzwischen die Haupttribüne – und nicht mehr der grüne Rasen: Arjen Robben verfolgte die meisten Spiele in dieser Saison als Fan in der Münchner Arena, oft dick eingepackt mit grauer Mütze und seinen Kids neben ihm. Auch am Mittwoch im Pokal-Viertelfinale gegen Zweitligist 1. FC Heidenheim (18.30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) wird der 35-jährige auf den Rängen erwartet, für den Kader des FC Bayern war Robben keine Option.

"Ich rechne nicht mit Arjen Robben und Alphonso Davies", sagte Trainer Niko Kovac. Der Bundesliga-Kracher gegen Borussia Dortmund am Samstag wird ebenfalls zu früh kommen für Robben. Bitter! "Ich weiß es noch nicht, wir müssen schauen", hatte der Offensivstar vergangene Woche bereits in der AZ gesagt: "Aber ich glaube es nicht, es ist eher unrealistisch." Robben kennt seinen Körper eben genau.

Arjen Robben: "Ich bin wieder auf einem guten Weg"

Seit dem 27. November 2018 hat der Niederländer kein Spiel mehr bestritten, damals gelang ihm in der Champions League beim 5:1 gegen Benfica Lissabon ein Doppelpack. Es könnten Robbens letzte Treffer für Bayern gewesen sein, obwohl der Wembley-Held alles versucht, um einen großen Abschied zu bekommen. In dieser Woche trainierte Robben mit Reha-Trainer Thomas Wilhelmi wieder auf den Rasen an der Säbener Straße, absolvierte Sprintübungen, dribbelte durch einen Parcours. Es ist ein weiterer Comeback-Versuch, Robbens finale Qual als Spieler des FC Bayern.

"Ich bin wieder auf einem guten Weg, aber ich bin noch nicht bei der Mannschaft", sagte Robben zuletzt: "Das wird auch noch ein bisschen dauern. Man kann nichts anderes machen, als hart zu arbeiten und zu kämpfen, um wieder auf dem Platz zu stehen."

Doch immer wieder wurde Robben in dieser Spielzeit von Verletzungen gestoppt. Eine Reizung im Oberschenkel bedeutete für ihn nach der Benfica-Gala bereits das Aus im Jahr 2018. Im Winter-Trainingslager in Doha sollte Robben eigentlich wieder komplett ins Training einsteigen, doch das war nicht möglich. Später ließ sich Robben zwei eitrige Zähne entfernen, die aktuellen Muskelprobleme befinden sich in einem Bereich zwischen Becken und Leiste. Wann Robben zurückkehrt? Die Bayern und Robben selbst wissen es nicht.

FC Bayern: Arjen Robben erleidet immer wieder Rückschläge

"Ich war schon wieder ganz nah dran an der Mannschaft", erklärte Robben vergangene Woche. "Aber ich habe in diesen Phasen zwei, drei Rückschläge erlitten." Nun hat der Niederländer noch einen großen Wunsch, ehe seine Bayern-Zeit im Sommer endet: "Es sind meine letzten zwei Monate in diesem Verein, in dem ich zehn Jahre war. Ich will nochmal spielen, nochmal das Trikot anziehen. Das ist für mich das Allerwichtigste. Wann das ist, ist mir egal."

Die Bayern hoffen, dass Robben im Meisterkampf noch eingreifen kann – und in einem möglichen Pokalfinale an der Seite von Franck Ribéry (35) ein letztes Mal gemeinsam auf dem Platz steht. Die Vereinslegenden Robbéry sollen den Klub durch ein großes Tor verlassen, auch ein Abschiedsspiel in der Vorbereitung auf die kommende Saison ist geplant. Zukunftsthemen.

Robben ist mit dieser Spielzeit noch nicht fertig. "Wir haben noch zwei Ziele diese Saison, hoffentlich gewinnen wir noch zwei Titel", sagte der Niederländer, der seine Karriere nach der Bayern-Zeit fortsetzen will: "Die letzten Monate waren hart, aber ich liebe den Fußball. Wenn der Körper wieder mitmacht, möchte ich noch weitermachen." Besonders eine Rückkehr in seine Heimat ist für Robben eine interessante Option.

Doch vor allem will er eines: Den Platz auf der Tribüne gegen den auf dem Rasen eintauschen.

Lesen Sie auch: Götze über seine Zeit beim FCB - "Kaputt gegangen bin ich nicht"

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading