Vertrag bis 2019 Daniele Baiesi ist neuer FCBB-Sportdirektor

"Bayern ist eine Championship-Organisation, wobei wir meiner Meinung nach zunächst das Ziel haben sollten, die beste Version von uns selbst zu sein", sagt Daniele Baiesi. Foto: dpa/Archivbild

Der FC Bayern Basketball stärkt im sportlichen Bereich seine Management-Ebene. Der Italiener Daniele Baiesi nimmt seinen Dienst als Sportdirektor auf und unterschreibt einen Vertrag bis 2019.

München - Die Bundesliga-Basketballer des FC Bayern haben einen neuen Sportdirektor.

Der 41-jährige Italiener Daniele Baiesi, zuletzt drei Jahre in Diensten von Dauermeister Brose Bamberg, unterschrieb einen Vertrag für zwei Jahre bis 2019. Baiesi wird nach Angaben des Klubs eng mit Geschäftsführer Marko Pesic zusammenarbeiten, der bis zu seiner Berufung zum General Manager im Januar 2013 als Sportdirektor des FCBB gewirkt hatte.

Baiesi hatte zuletzt als Sportchef die Kaderarbeit in Bamberg entscheidend mitgestaltet, sein Vertrag endete im Juni. Bei den Bayern wird sich der frühere NBA-Scout vor allem um die Spielertransfers kümmern.

"Ich kenne Daniele schon viele Jahre, er ist ein extrem gut vernetzter, erfahrener und kundiger Beobachter des Marktes. Als klar war, dass er seinen Vertrag nicht verlängert, habe ich sofort Kontakt zu ihm aufgenommen", sagte Marko Pesic beim ersten Office-Besuch Baiesis im Audi Dome am Freitag.

Und weiter: "Daniele weiß aus früheren Tätigkeiten, wie Management und Sport verzahnt sein müssen.Uli Hoeneß und ich hatten sehr gute Gespräche mit ihm und wir sind uns sicher, dass uns Daniele mit seiner Kompetenz und Persönlichkeit wertvoll unterstützen wird."

Mit NBA-Erfahrung

Baiesi - er steht auch mit Cheftrainer Sasa Djordjevic in Kontakt - sagte über seine neue Aufgabe: "Das ist ein bedeutender Schritt für mich, für dieses Vertrauen bedanke ich mich. Marko und ich kennen uns schon länger, und er war vor drei Jahren einer der Ersten, die mich bei meinem Start in Bamberg willkommen hießen."

Jetzt beginne für ihn ein neues Kapitel: "Bayern ist eine Championship-Organisation, wobei wir meiner Meinung nach zunächst das Ziel haben sollten, die beste Version von uns selbst zu sein."

Daniele Baiesi stammt aus Bologna. Nach einer Ausbildung zum Commercial Manager, einem Studium an der Universität seiner Heimatstadt (unter anderem Politik) und Tätigkeiten im Medienbereich arbeitete er beim damaligen italienischen Erstligisten und EuroCup-Teilnehmer Pallacanestro Biella im Piemont - von 2005 bis 2007 als Teammanager und Chefscout, anschließend zwei Jahre als General Manager und Sportdirektor.

Von 2009 bis Dezember 2014 war Baiesi "Chief of International Scouting" des NBA-Klubs Detroit Pistons, ehe er als Sportdirektor nach Bamberg wechselte.

Lesen Sie hier: Alex King bleibt dem FCBB erhalten

 

1 Kommentar