Verletzter Spanier des FC Bayern Juan Bernat erklärt, wann er zurückkehrt

, aktualisiert am 18.09.2017 - 10:09 Uhr
Kam vom FC Valencia zum FC Bayern: Juan Bernat. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Juan Bernat fehlt dem FC Bayern in der Bundesliga nach wie vor wegen eines Syndesmoserisses im linken Sprunggelenk. Jetzt erzählt der Spanier, wann er mit einem Comeback rechnet. Ein Kollege soll schon gegen PSG in der Champions League wieder bereitstehen. 

 

München - Fußball-Rekordmeister FC Bayern München kann voraussichtlich Mitte Oktober wieder auf Linksverteidiger Juan Bernat zurückgreifen. "Ich brauche noch einen Monat, dann bin ich wieder dabei", sagte der Spanier der BILD. Bernat (24) hatte Ende Juli einen Syndesmoseriss im linken Sprunggelenk erlitten und war operiert worden. Deswegen bestritt er in der Saison 2017/18 auch noch kein Spiel in der Bundesliga.

Alaba-Rückkehr gegen PSG?

"Ich verbringe viele Stunden in der Reha, deswegen geht es jetzt wieder besser", meinte Bernat. Sein Ausfall wiegt deshalb besonders schwer, weil sich Anfang September auch David Alaba, dessen Back-up Bernat auf der linken Seite ist, am Sprunggelenk verletzte. Der österreichische Nationalspieler (25) soll zum Topspiel in der Champions League bei Paris St. Germain (27. September) indes wieder bereit stehen.

Bernat hatte derweil ein "Schlüsselerlebnis": Sein Freund Carlos Cuebo ließ am Wochenende vor der Abfahrt zur Allianz Arena den Schlüssel in der Tür von Bernats Haus in München-Harlaching stecken. Erst nach der Rückkehr bemerkte Bernat das folgenlose Missgeschick. "Nach vier Stunden kommst du heim und sieht den Schlüssel hier so!! Danke, Carlos", schrieb er bei Instagram zu einem entsprechenden Foto.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading