Royal-Baby hat keinen königlichen Titel Master Archie: Geht die Bedeutung des Namens auf Diana zurück?

Der erste Fototermin von Herzogin Meghan, Prinz Harry und ihrem Neugeborenen Archie. Foto: imago images / Xinhua

Das Royal-Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry hat einen Namen. Der jüngste Spross der britischen Königsfamilie heißt Archie Harrison. Doch was bedeutet "Archie"? Was steckt hinter dem Namen des Sussex-Kindes, das keinen königlichen Titel bekommen hat und mit "Master" angesprochen wird?

 

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben mit ihrer Namenswahl für eine doppelte Überraschung gesorgt. Zum einen entschieden sie sich gegen Namen, die in der königlichen Familie üblicher gewesen wären: etwa Alexander, Arthur oder Albert. Zum anderen verzichteten sie auf einen königlichen Titel für ihren Sohn. Harry und Meghans offizielle Titel sind Herzog und Herzogin von Sussex. Als erstgeborenem Sohn des Herzogs hätte Archie zum Beispiel der Titel "Graf von Dumbarton" zugestanden, ein Titel, den Harry auch besitzt.

Was bedeutet der Name Archie?

Archie Harrison Mountbatten-Windsor, so der vollständige Name des Kleinen, steht auf Platz sieben der britischen Thronfolge. Doch welche Bedeutung haben seine beiden Vornamen Archie und Harrison? Bei Archie handelt es sich um die Kurzform des deutschen Archibald. Dieser setzt sich aus dem Altdeutschen erchan (echt) und bald (kühn) zusammen und bedeutet daher so viel wie "der Mutige" oder "der Kühne".

Archie: Hommage an Lady Diana?

Kein britischer Royal hieß zuvor so. Allerdings findet sich im Stammbaum von Harrys verstorbener Mutter Diana ein Vorfahr mit diesem Namen: Archibald Campbell, der neunten Earl von Argyll von Scotland. Er lebte von 1607 bis 1661. Weder Archie noch Harrison sind nach Angaben von Joe Little, Herausgeber des Magazins "Majesty", bislang als Namen in der königlichen Familie üblich gewesen. Völlig abwegig ist der Name aber nicht: 2017 stand Archie auf der Liste der populärsten Jungennamen in England und Wales auf dem 18. Platz.

Royal-Baby heißt mit zweitem Vornamen Harrison

Harrison ist eine Nebenform von Harris, das heute für Harry steht. Die Endung "-son" verweist, dass es sich dem Sohn von Harry handelt.

Sussex-Kind: Master Archie hat keinen Prinzen-Titel

Die Queen hat ihrem achten Urenkelkind keinen Prinzen-Titel verliehen. Mit der simplen Anrede "Master" Archie - im Englischen die vornehme Art, ein Kind anzusprechen - wollten Harry und Meghan wohl ihre Bodenständigkeit unterstreichen, meinen Palastexperten in London.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading