Ultras wieder in der Allianz Arena "Geile Stimmung" - Aigner freut sich über Rückkehr der Münchner Löwen

Danke an die Fans: Ex-Kapitän Stefan Aigner feute sich über die Rückkehr der Ultra-Gruppierung "Münchner Löwen" in die Kurve und eine "geile Stimmung" - die Punkte gingen trotzdem an den Fc St. Pauli. Foto: sampics/Augenklick

Der TSV 1860 kann auch zuhause wieder auf seine Ultras bauen: Die neuformierten "Münchner Löwen" kehrten im Heimspiel gegen den FC St. Pauli in die Nordkurve zurück - sehr zur Freude von Urlöwe Stefan Aigner.

München - Die Münchner Löwen sind zurück - durch eine 1:2-Heimpleite am Samstag gegen den FC St. Pauli zurück im Abstiegskampf. Zurück ist aber auch die gleichnamige, neuformierte Gruppierung der Ultras des TSV 1860: Am Samstag stand die zuletzt nur auswärts aktive Fanszene zu hunderten wieder im ausverkauften Unterrang Nordkurve der Allianz Arena - sehr zur Freude von Urlöwe Stefan Aigner.

"Heute war einiges los in der Kurve, eine super Stimmung - geil wie uns die Fans angefeuert haben. Ich muss wirklich sagen: Hut ab!", sagte der 29-Jährige nach dem Schlusspfiff, angesprochen von der AZ über die Rückkehr der Ultras.

30.300 Zuschauer hatten den Weg in die Arena gefunden, darunter auch eine große Anzahl an Gästefans. Die lieferten sich immer wieder ein Gesangs-Duell mit den Sechzger-Fans. Das ging klar an die wiedererstarkten Löwen - im Gegensatz zu jenem auf dem Rasen. Dumm nur, so auch Aigner: "Leider konnten wir sie dafür nicht belohnen."

 

5 Kommentare