"Geile Stimmung" - Aigner freut sich über Rückkehr der Münchner Löwen

Der TSV 1860 kann auch zuhause wieder auf seine Ultras bauen: Die neuformierten "Münchner Löwen" kehrten im Heimspiel gegen den FC St. Pauli in die Nordkurve zurück - sehr zur Freude von Urlöwe Stefan Aigner.
von  ME
Danke an die Fans: Ex-Kapitän Stefan Aigner feute sich über die Rückkehr der Ultra-Gruppierung "Münchner Löwen" in die Kurve und eine "geile Stimmung" - die Punkte gingen trotzdem an den Fc St. Pauli.
Danke an die Fans: Ex-Kapitän Stefan Aigner feute sich über die Rückkehr der Ultra-Gruppierung "Münchner Löwen" in die Kurve und eine "geile Stimmung" - die Punkte gingen trotzdem an den Fc St. Pauli. © sampics/Augenklick

München - Die Münchner Löwen sind zurück - durch eine 1:2-Heimpleite am Samstag gegen den FC St. Pauli zurück im Abstiegskampf. Zurück ist aber auch die gleichnamige, neuformierte Gruppierung der Ultras des TSV 1860: Am Samstag stand die zuletzt nur auswärts aktive Fanszene zu hunderten wieder im ausverkauften Unterrang Nordkurve der Allianz Arena - sehr zur Freude von Urlöwe Stefan Aigner.

"Heute war einiges los in der Kurve, eine super Stimmung - geil wie uns die Fans angefeuert haben. Ich muss wirklich sagen: Hut ab!", sagte der 29-Jährige nach dem Schlusspfiff, angesprochen von der AZ über die Rückkehr der Ultras.

Lesen Sie auch: Ismaik kritisiert Schiedsrichterin Steinhaus - und dankt den Fans

30.300 Zuschauer hatten den Weg in die Arena gefunden, darunter auch eine große Anzahl an Gästefans. Die lieferten sich immer wieder ein Gesangs-Duell mit den Sechzger-Fans. Das ging klar an die wiedererstarkten Löwen - im Gegensatz zu jenem auf dem Rasen. Dumm nur, so auch Aigner: "Leider konnten wir sie dafür nicht belohnen."