TSV 1860 siegt beim VfR Garching Löwen-Sportchef Gorenzel: "Daniel und ich wollen das perfekte Spiel"

Leitete auch das letzte Testspiel der Löwen: Aushilfs-Coach Günther Gorenzel. Quelle: Unbekannt

Der TSV 1860 bleibt auch im zehnten und letzten Test der Vorbereitung ungeschlagen. Sehen Sie hier die Stimmen zum 5:1-Sieg der Sechzger bei Regionalligist VfR Garching.

Garching - Zehnter Test, zehntes Mal blieb der TSV 1860 unbesiegt: Beim VfR Garching schoss die Elf von Interimstrainer Günther Gorenzel einen 5:1-Sieg heraus. Dreierpacker Efkan Bekirolgu und Sportchef Günther Gorenzel sprachen hinterher über den zehnten und letzten Test.

Während Bekiroglu fleißig Eigenwerbung betrieb, erkannte Gorenzel noch deutlichen Verbesserungsbedarf und kritisierte taktische Mängel in den Reihen der Mannschaft der Sechzger.

Bekiroglu: Dank an Vorlagengeber Kindsvater

Efkan Bekiroglu: "Es waren keine schwierigen Tore, sie waren auch gut vorbereitet - ich glaube drei Mal vom Benji. Zum ersten Mal über 90 Minuten, da hat man am Schluss vielleicht gesehen, dass die letzten Körner gefehlt haben. Ansonsten war es ganz gut, glaube ich. Der Trainer entscheidet nächste Woche, wer spielt. Alles gut, dass ich gestern nicht dabei war. Wenn einer von den Großen vorne spielt, sehe ich mich als hängende Spitze. Es kommt auch immer auf den Gegner an und darauf, wie wir taktisch spielen wollen. Wir sind auf jeder Position doppelt und dreifach gut und vor allem unterschiedlich besetzt. Die Vorbereitung war sehr anstrengend, aber ich denke, es ist alles gut gelaufen und es hat auch Spaß gemacht."

Günther Gorenzel über…

…das Spiel: "Ich bin nur bedingt zufrieden. Mit dem Ergebnis ja, aber eines ist klar: Wir verlangen sehr viel, gerade taktisch. Wir wollen auf einem hohen Level spielen und sehen immer die Details. Daniel und ich wollen das perfekte Spiel. Im Detail haben wir Luft nach oben. Wir müssen in der zweiten Halbzeit zwei, drei Tore mehr machen. Das ist etwas, das uns ein bisschen verfolgt in der ganzen Vorbereitung. Es ist ärgerlich gegen einen Regionalligisten ein Gegentor zu bekommen."

Gorenzel fordert Effektivität in Kaiserslautern

…taktische Mängel: "Einige Spieler sind noch etwas überengagiert. Sie müssen lernen, genau nach Aufgabe und aus der Struktur Fußball zu spielen. Sie haben in ihren vergangenen Rollen mehrere Positionen bekleidet, bei uns haben sie genaue Aufgabe. Wenn der ein oder andere die Aufgabe und den Raum nicht genau einhält, kommen wir nicht so durch, wie wir uns das vorstellen. Wenn wir wirklich diese Rolle spielen wollen, die wir uns in der Dritten Liga zutrauen, dann müssen wir uns noch verbessern."

…den Kader: "Wir haben momentan sicherlich 20 Spieler, wo wir die Qual der Wahl haben. Daniel wird sich die letzten Eindrücke verschaffen und am Mittwoch oder Donnerstag entscheiden."

…die Torhüterfrage: "Sie ist wie mehrere Positionen noch offen. Ich fühle mich bestätigt, wenn ich das Spiel heute ansehe. Es sind auf mehreren Positionen harte Entscheidungen, die wir treffen müssen. Wir haben noch vier Trainingseinheiten, in denen die Jungs im Detail zeigen können, wer jetzt wirklich in den Kader kommt oder auflaufen wird."

…den Auftakt in Kaiserslautern: "Wir werden dort nicht sieben, acht Möglichkeiten bekommen, also müssen wir noch effektiver sein im Abschluss."

…Nono Koussou: "Er wird langsam und sukzessive wieder ins Training einsteigen und schmerzabhängig an die Belastung herangeführt."

Hier gibt's den Liveticker des Spiels zum Nachlesen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading