Testspiel VfR Garching gegen TSV 1860 München im Liveticker

Am Samstag traf der TSV 1860 München auf den VfR Garching und blieb auch im zehnten und letzten Test der Vorbereitung ungeschlagen. Hier gibt es den Liveticker zum Testspiel zum Nachlesen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wird auch das letzte Testspiel der Löwen leiten: Aushilfs-Coach Günther Gorenzel.
sampics/Augenklick Wird auch das letzte Testspiel der Löwen leiten: Aushilfs-Coach Günther Gorenzel.

VfR Garching gegen TSV 1860 München 1:5 (1:4)

Tore: 1:0 D. Niebauer (10.), 1:1, 1:3, 1:5 Bekiroglu (12., 26., 56.), 1:2 Ziereis (24.), 1:4 Abruscia (30.)

Offizielle Aufstellung:

VfR Garching: Brenner, Durrans, Hercog, Suck, D. Niebauer, Salassidis, Pflügler, M. Niebauer, Kelmendi, Zettl.
TSV 1860 München: Hiller - Weeger, Mauersberger, Belkahia, Köppel - Willsch, Böhnlein, Abruscia, Bekiroglu, Kindsvater - Ziereis.

Anpfiff: Samstag, 17 Uhr


18.50 Uhr: Damit verabschieden wir uns aus Garching, besten Dank fürs Mitlesen. Auf az-muenchen.de gibt's wie gewohnt die Stimmen zum Spiel. Servus, auf Wiedersehen!

Fazit: Die Sechzger haben sich nach Stotter-Start gegen Regionalligist Garching gesteigert und einen deutlichen Sieg herausgschossen. Insgesamt eine ordentliche Leistung, wenngleich im Torabschluss des öfteren die Konzentration fehlte. Vor allem Bekiroglu und Kindsvater konnten sich aufdrängen, aber auch Abruscia gefiel mit seinem Traumtor. Unter dem Strich stehen nun acht Siege und zwei Remis in zehn Testspielen - eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.

90. Min: Aus! Der TSV 1860 schlägt den VfR Garching mit 5:1.

90. Min: Ziereis scheitert nochmal an Engl. Die Löwenkriegen das halbe Dutzend wohl nicht mehr voll.

88. Min: Trifft Seferings zum 6:1? Nein, er verzieht: Der Mittelfeld-Löwe ist über links durch, indem er mit Tempo an Ex-Kollegen genkinger vorbeizieht. Seferings schlägt ein, zwei Haken vor dem letzten mitgelaufenen Gegenspieler und scheitert mit seinem Flachschuss, der nur das AUßennetz touchiert.

83. Min: Doppelchance für Garching! Erst wirft sich Jan Mauersberger in einen Schuss und verhindert das 2:5, dann kann sich Hiller mit einer starken Parade gegen Joker Elias Kollmann auszeichnen. Es bleibt aus Sicht der Gastgeber bei einem Treffer.

78. Min: Helmbrecht scheitert freistehend! Der eben eingewechselte Nico Helmbrecht steht auf der linken Seite völlig blank, wird bedient und schlenzt an Engel vorbei - aber auch am Tor des VfR. Weiter "nur" 5:1.

78. Min: Am Sieg der Sechzger gibt's hier nichts mehr zu rütteln, und auch nicht an der Tatsache, dass Sechzig am morgigen Sonntag trainingsfrei hat: Am Montag um 15 Uhr geht's weiter.

76. Min: Köppel im Alleingang - war wohl nix mit dem 6:1: Der Linksverteidiger tanzt durch die Reihn der Garchinger bis in den Strafraum, dann kann er im letzten Moment noch von der Kugel getrennt werden.

72. Min: Ziereis an den Pfosten! Erst sieht es so aus, als würde Sechzig einen schnellen Konter über Kindsvater (wen auch sonst!?) nicht gut zu Ende gespielt bekommen. Seferings bringt Ziereis aber noch gut ins Spiel, der direkt abzieht - und mit seinem Schlenzer aus 20 Metern halblinker Position nur am Aluminium scheitert. Diese Aktion hätte einen Treffer verdient gehabt.

70. Min: Kindsvater spelt ungenau auf Köppel, der gibt schlampig weiter zu Seferings und dessen Doppelpassversuch landet im Seitenaus. "Ruhiger!", schreit Routinier Mauersberger zurecht. Das war nix.

67. Min: Um ein Haar das 6:1! Weeger tankt sich auf dem rechten Flügel gekonnt und mit etwas Glück durch, das Spielgerät landet bei Abruscia - dessen Schuss hält Engl mit einer Glanzparade!

60. Min: Wir müssen an dieser Stelle ein Sonderlob aussprechen, und zwar an den nimmermüden Kindsvater: an sage und schreibe vier Treffern beteiligt und noch immer ist nicht Schluss beim topmotivierten Flügelflitzer. Als er eben wegen eines etwas zu harten Einsatzes zurückgepfiffen wird, beschwert sich der Dribbler. Mal sehen, ob er noch weiter Argumente sammeln kann. Stand jetzt hat er auf Linksaußen Nico Karger vor sich.

56. Min: TOOOR für den TSV 1860! Nach Zuspiel von Kindsvater steht Bekiroglu diesmal noch ein bisschen unbedgrängter vor dem Tor, und diesmal lässt er Engl keine Chance: Der Deutsch-Türke trifft per Flachschuss am Keeper vorbei in die lange Eckee zum 5:1 für Sechzig.

55. Min: Bekiroglu tankt sich durch, schlängelt sich am nächsten Garchinger vorbei - und bleibt hängen. Kollegen Ziereis reißt die Arme hoch, wäre gerne bedient worden. Bekiroglu gestikuliert ebenfalls, als wolle er sagen: Wie soll ich da spielen? Beide Sechzger kämpfen um die Plätze.

53. Min: Erste dickere Chance für Sechzig nach der Pause! Spielmacher Bekiroglu kommt aus rund 15 Metern halbrechter Position zum Schuss - Engl kann mit beiden Fäusten parieren.

49. Min: Das Spiel hat noch nicht wider Fahrt aufgenommen. Momentan passiert hüben wie drüben vor den Toren noch herzlich wenig.

46. Min: Jetzt sehen wir auf Seiten der Hausherren zwei bekannte Gesichter: Ex-Löwe Lucas Genkinger und Torwart Maximilian Engl, der schon vor der letzten Saison lieber zu Drittligist Erfurt wechselte, als unter Daniel Bierofka als potenzieller Stammkeeper das Löwen-Tor zu hüten. Erfurt stieg ab und Engl, der dort nur Reservist war, musste einen persönlichen Abstieg zwei Ligen tiefer in Kauf nehmen, während Sechzig aufstieg.

46. Min: Sechzig München hat gewechselt: Für Kristian Böhnlein ist nun Simon Seferings im Spiel.

46. Min: Weiter geht's hier in Garching!

Halbzeitfazit: Sechzigs mutmaßlich zweiter Anzug lag gegen Regionalligist Garching - ebenfalls nicht in Bestbesetzung - zunächst mit 0:1 zurück und lieferte phasenweise eine schläfrige Partie ab. Dann kamen die Sechzger besser ins Rollen und schossen eine standesgemäße Führung heraus. Vor allem der Sontagsschuss von Abruscia konnte sich sehen lassen. Es dürfte also kein zweifel mehr aufkommen: Die Sechzger beenden den zehnten Test und damit die gesamte Vorbereitung ungeschlagen. Wir sind gespannt, wer sich noch in die Torschützenliste eintragen darf.

45. Min: Und dann ist Pause! Die Löwen führen beim VfR Garching mit 4:1.

44. Min: Fast das 5:1! Starker Angriff der Giesinger über die rechte Seite: Nach einem Hiller-Abschlag leitet Weeger die Kugel per Kopf weiter, Bekiroglu spitzelt durch zu Willsch, der mit Tempo in Richtung Tor marschiert. Dann verliert der Neulöwe das 1:1-Duell gegen Brenner. Gelungener Angriff, schwach abgeschlossen.

39. Min: Marco Hiller will einen weiten Ball abfangen, rauscht aber fast daran vorbei. Der Ausflug aus dem Kasten misslingt allerdings nicht völlig, da der Schlussmann die Kugel zumindest leicht berührt und in Richtung Seitenaus befördert.

37. Min: Jetzt wieder die Giesinger: Ziereis bedient Offensivkollege Bekiroglu, doch der Deutsch-Türke steht etwas schlecht zum Ball und will durchlassen - dumm nur, dass hinter ihm kein Mitspieler mehr stand.

35. Min: Das Torfestival scheint jetzt wieder vorbei zu sein. Garching darf etwas mitspielen, Sechzig gelangt aktuell nicht vor den Kasten.

30. Min: TOOOR für den TSV 1860! Und was für ein schöner Treffer: Alessandro Abruscia zielt aus knapp 25 Metern in den Winkel! Ganz starke Aktion des Spielmachers, der genau gesehen hat, dass Brenner etwas zu weit vor seinem Tor stand - und gekonnt vollendet. Sechzig liegt mit drei Toren in Front.

26. Min: TOOOR für TSV 1860! Und der TSV setzt gleich noch einen drauf: Bekiroglu taucht nach Zuspiel von Kindsvater völlig frei vor dem Kasten auf und lupft ihn über den Keeper ins Netz. Sechzig hat das Spiel gedreht und führt nun mit 3:1.

24. Min: TOOOR für den TSV 1860! Das geht aber leicht: Eine Willsch-Flanke von rechts landet auf der gegenüberliegenden Seite bei Kindsvater. Der wird nicht angegriffen und hat viel Zeit, sich den Ball zu stoppen, zurechtzulegen und vor das Tor zu passen. Dort kann Ziereis unbedrängt aus kürzester Distanz einschieben.

20. Min: Nächste Chance für Sechzig! Diesmal ist es Linksverteidiger Köppel, der am linken Flügel aus etwas spitzem Winkel freistehend zum Abschluss kommt. Der Youngster scheitert an Schlussmann Brenner.

16. Min: Es geht hier weiter munter zur Sache. Gestern die Generalprobe gegen Sandhausen, heute der Test gegen den unterklassigen Gegner, der natürlich kein vergleichbarer Härtetest ist. Dennoch hat Gorenzel erklärt: Nicht alle gegen die Sandhäuser eingesetzten Sechzger werden auch gegen Lautern auflaufen.

13. Min: Das ist ja mal auf ein Auftakt hier in Garching: Erst kassieren die Sechzger nicht zuletzt wegen schlafmützigem Abwehrverhalten das 0:1, dann gleichen die Gorenzel-Löwen prompt wieder aus. Bleibt 1860 auch im letzten Test unbesiegt?

12. Min: TOOOR für den TSV 1860! Und im Gegenzug gleichen die Löwen aus: Kindsvater zieht nach einer Willsch-Hereingabe ab, Keeper Brenner kann nur abklatschen und Bekiroglu muss nur noch einschieben. Neuer Spielstand? 1:1!

10. Min: TOR für den VfR Garching! Jetzt ist es geschehen um die Sechzger: Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Dennis Niebauer im Sturmzentrum ran und trifft an Hiller vorbei genau in die rechte Ecke. Die Löwen liegen hinten!

9. Min: Die Löwen unter Bedrängnis: Garching kontert, und es ist der Ex-Garchinger und Neulöwe Belkahia, der die Kugel aus der Gefahrenzone köpft. Wegen dem Wechsel des Innenverteidiger-Talents haben sich die beiden Teams hier erst versammelt: Es ist das Ablösespiel für den Youngster.

4. Min: Nächste Möglichkeit für 1860: Weiter Ball von Mauersberger auf Willsch, der leitet fast an der Torauslinie weiter zu Ziereis. Der will einen Haken schlagen, bleibt aber hängen. Der folgende Eckball landet in der zweiten Reihe bei Kindsvater, dessen Distanzschuss misslingt und weit über den Kasten fliegt.

2. Min: Die Löwen scheinen hier gleich das Zepter des Handelns in die Hand nehmen zu wollen. Marius Willsch bringt eine erste Flanke in den Strafraum - geblockt.

1. Min: Das Spiel läuft!

18 Uhr: Zu "Hells Bells" von AD/DC laufen die Teams ein.

17.55 Uhr: Nun wird's aber wieder sportlich: Die beiden Mannschaften machen sich bereit. Gleich kann es losgehen!

17.50 Uhr: Beim TSV 1860 wird's derzeit nicht nur sportlich spannend. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung am Sonntag hat sich Präsident Robert Reisinger über die Vereinspolitik vor seiner Zeit geäußert - und dabei Vorgänger Peter Cassalette scharf kritisiert. "Wenn man, wie beim TSV 1860, zwei Gesellschafter mit unterschiedlicher Wirtschaftskraft hat, und die Geschäfte führt, wie sie seit 2011 überwiegend geführt wurden, hat die Organisation eine Unwucht, die von Jahr zu Jahr größer wird", erklärte Reisinger in der "Bild" und warf Cassalette Geltungsbedürfnis vor: "Er wollte an der Seite eines Mannes wie Ismaik selber als Macher gelten."

Der Oberlöwe weiter: "Ein emotionaler Investor und ein strategisch überforderter Profi-Spielbetrieb, dem nie Zeit und Raum zur Entwicklung eingeräumt wurde, führen konsequent zu einem Ende wie wir es erlebt haben. Als in der Abstiegssaison das Investitionsvolumen urplötzlich vervielfacht wurde, hat sich dem niemand mehr entgegen gestellt. Zu groß war die Sehnsucht, endlich Erfolg zu haben." Der Schuss ging bekanntlich nach hinten los.

17.45 Uhr: Interimscoach Günghter Gorenzel hat sich nach dem gestrigen 2:1-Sieg einer vermeintlichen A-Elf gegen Zweitligist SV Sandhausen heute für Marco Hiller im Tor, das Innenverteidiger-Duo um Routinier Jan Mauersberger und Talent Semi Belkahia sowie Neulöwe Efkan Bekiroglu und Markus Ziereis an vorderster Front entschieden.

17.30 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker! Der TSV 1860 trifft auf der Garchinger Sportanlage am See gegen Regionalligist VfR Garching.

Letztes Testspiel für die Löwen: Es geht gegen einen alten Bekannten

In genau einer Woche startet der TSV 1860 München in die 3. Liga, auswärts geht's in Kaiserslautern um die ersten drei Punkte seit der Rückkehr in den Profifußball. Zuvor wird allerdings noch ein letzte Mal getestet: gegen den VfR Garching, einen alten Bekannten aus der Regionalliga Bayern.

Das Team von Daniel Weber freut sich auf den TSV 1860 München. "Für uns ist es immer ein Ereignis, gegen Sechzig zu spielen", sagt der 45-jährige Coach, der um die Schwere der Aufgabe weiß: "Die Löwen haben sich massiv verstärkt, trotzdem wollen wir fürs letzte Testspiel einen guten Sparringspartner abgeben, nicht untergehen und uns sportlich vernünftig zur Wehr setzen." Dabei gibt es für den Regionalligisten, der schon in die Saison gestartet ist, ein Wiedersehen mit Semi Belkahia, der im Sommer aus dem nördlichen Münchner Landkreis zu den Sechzgern gewechselt war.

Garching gegen Sechzig: Löwen weiter ungeschlagen

Um 17 Uhr ist Anpfiff im Garmin-Stadion am See, die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka kommt mit breiter Brust. Kein einziges Testspiel verloren die Münchner, erst am Freitag drehte man das Spiel gegen den Zweitligisten Sandhausen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren