Ticker zum Nachlesen 1:2 gegen Osnabrück: TSV 1860 wird für großen Kampf nicht belohnt

, aktualisiert am 02.02.2019 - 15:36 Uhr
Meist eng gedeckt: Efkan Bekiroglu (li.) vom TSV 1860. Foto: imago/MIS

Keine Punkte gegen den Tabellenführer: Die Löwen verlieren ein umkämpftes Spiel auf Giesings Höhen 1:2. Sascha Mölders trifft, Aaron Berzel sieht die Rote Karte. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 - VfL Osnabrück 1:2

Tore: 0:1 Girth (7.), 1:1 Mölders (61.), 1:2 Girth (81.)

Aufstellungen:

1860: Hiller - Paul, Berzel, Lorenz - Bekiroglu, Wein, Moll (52. Owusu), Steinhart - Karger, Mölders (78. Lacazette), Lex (60. Weber)
Osnabrück: Körber - Engel, Trapp, Susac, Renneke - Taffertshofer, Blacha (53. Danneberg), Tigges (69. Pfeiffer), Quahim (90. Agu), Heider - Girth

Gelbe Karten: Lex, Bekiroglu, Owusu / Quahim, Pfeiffer

Rote Karte: Berzel

90. Minute + 6: Schlusspfiff! Die Löwen verlieren gegen den Tabellenführer 1:2.

90. Minute +5: Nächste Freistoß! Diesmal ist auch Hiller mit vorne - ohne Ertrag für die Löwen.

90. Minute +2: Vielversprechende Freistoß-Möglichkeit für die Sechzger! Osnabrück kann allerdings klären, auch der Nachschuss von Wein wird geblockt.

90. Minute: Füfnf Minuten bleiben den Löwen noch, um wenigstens einen Punkt gegen den Tabellenführer zu holen.

90. Minute: Wechsel bei Osnabrück. Quahim verlässt den Platz, für ihn kommt Agu.

88. Minute: Sechzig rennt an, kommt bislang aber noch nicht am Abwehrbollwerk der Osnabrücker vorbei.

86. Minute: Gelbe Karte für Pfeiffer (Osnabrück). Auch der Osnabrückert sieht für Ballwegschlagen die Gelbe Karte.

83. Minute: Geht da noch was für die Löwen? Die Fans peitschen die Mannschaft von Daniel Bierofka nochmal nach vorne.

81. Minute: Tor! TSV 1860 - VfL Osnabrück 1:2, Torschütze: Girth.

Nach einer Ecke ist abermals Benjamin Girth zur Stelle und bringt Osnabrück wieder in Führung. Ein Löwe verlängert unglücklich am ersten Pfosten mit dem Kopf.

78. Minute: Wechsel bei Sechzig. Torschütze Mölders macht Platz für Lacazette. Mölders animiert die Löwen-Fans nochmal bei seiner Auswechslung, fordert die Haupttribüne um Support auf.

77. Minute: Es geht hin und her in Giesing! Offener Schlagabtausch zwischen Sechzig und Osnabrück.

75 Minute: Weiter Unruhe und Tumulte auf dem Rasen. Owusu und sein Gegenspieler geraten aneinander!

71. Minute: Es wird hektischer im Grünwalder! Schiedsrichter Alt geht zu Bierofka und mäßigt den Löwen-Coach.

69. Minute: Wechsel bei Osnabrück. Für Tigges ist nun Pfeiffer auf dem Feld.

63. Minute: Den Schuss von Mölders hätte der Osnabrücker-Torwart allerdings auch halten können.

61. Minute: TOOOOOOR! TSV 1860 - VfL Osnabrück 1:1, Torschütze: Mölders

Da ist die Antwort der Löwen in Unterzahl!! Neuzugang Owusu behauptet den Ball und legt für Mölders ab, der aus der zweiten Reihe abschließt und ins rechte untere Eck trifft. 

60. Minute: Wechsel bei Sechzig. Für Lex ist nun Kapitän Weber auf dem Feld.

60. Minute: Gelbe Karte für Owusu (TSV 1860). Owusu schlägt den Ball weg und sieht dafür Gelb.

57. Minute: Rote Karte für Berzel (TSV 1860)!! Für Berzel ist nach einer klaren Notbremse früher Feierabend. Die Löwen nun in Unterzahl.

56. Minute: Beste Chance im zweiten Durchgang bisher! Tigges schließt im Strafraum mit links ab, am langen Pfosten verpassen noch zwei Osnabrücker knapp.

53. Minute: Wechsel bei Osnabrück. Danneberg ersetzt Blacha.

52. Minute: Wechsel bei Sechzig. Für Moll geht es nicht weiter, für ihn kommt nun Owusu zu seinem Löwen-Debüt.

50. Minute: Kurze Unterbrechung, Pressschlag zwischen Moll und Taffertshofer. Moll hat sich dabei scheinbar schwer verletzt und muss behandelt werden.

49. Minute: Gute Freistoß-Möglichkeit für die Löwen! Nach kurzem Durcheinander im Strafraum pfeift Schiedsrichter Alt ein Handspiel von Lorenz.

46. Minute: Weiter geht's! Der Ball rollt wieder im Grünwalder! Beide Teams ohne personelle Veränderungen.

45. Minute + 1: Halbzeit in Giesing! Die Löwen laufen dem frühen Rückstand durch Girth weiter hinterher.

45. Minute: Eine Minute gibt es oben drauf in der ersten Halbzeit

44. Minute: Gelbe Karte für Bekiroglu (TSV 1860). Klassisches taktisches Foul des Löwen-Spielers.

43. Minute: Karger zieht nach innen und fällt! Auch hier sagt Schiedsrichter Alt weiterspielen. Der Linksaußen der Löwen humpelt nach der Aktion leicht, kann aber weiterspielen.

40. Minute: Beinhahe das 0:2! Starker Abschluss aus Engel aus der zweiten Reihe. Der Ball zischt knapp über das Tor von Hiller.

37. Minute: Ergebnisse von anderen Plätzen: Würzburg führt gegen Aalen 1:0, der KSC liegt überraschend gegen Fortuna Köln 0:1 hinten. 0:0 steht es derweil bei Meppen gegen Uerdingen, Großaspach gegen Lotte und bei Halle gegen Jena.

32. Minute: Der Tabellenführer kombiniert sich stark in den Strafraum der Löwen, Berzel schmeißt sich mutig dazwischen und klärt.

30. Minute: Lex kommt im Strafraum zu Fall, doch der Pfiff des Schiedsrichters bleibt aus

29. Minute: Auf der anderen Seite schöner Spielzug der Löwen, Kargers Flanke geht aber deutlich zu weit.

28. Minute: Mal wieder die Gäste. Die scharfe Hereingabe von Quahim wird zur Ecke geblockt, die aber nichts einbringt.

23. Minute: Beide Fanlager duellieren sich übrigens prächtig. Gute Stimmung im Grünwalder!

19 Minute: Freistoß für Sechzig! Doch der Versuch von Bekiroglu landet dirket in den Armen von Körber.

18. Minute: Gelbe Karte für Quahim (Osnabrück)

13. Minute: Seit dem Führungstreffer übernimmt Osnabrück das Kommando! Nächste Kopfballchance von Heider.

10. Minute: Gelbe Karte für Lex (TSV 1860)

9. Minute: Karger und Steinhart sahen bei dem Gegentor nicht gut aus.

7. Minute: Tor! TSV 1860 – VfL Osnabrück 0:1, Torschütze: Girth

Schock für die Löwen! Mit der ersten Chance geht der Tabellenführer in Führung. Renneke flankt von rechts, Neuzugang Girth nickt am zweiten Pfosten ein. 

4. Minute: Weiter geht's! Mölders legt ab auf Lex, sein Schussversuch wird geblockt.

2. Minute: Mutiger Beginn der Löwen! Karger zieht in den Strafraum, sein Abschluss geht knapp am Tor vorbei.

1. Minute: Der Ball rollt in Giesing! Sechzig mit dem Anstoß

13.59 Uhr: Beide Teams betreten den Rasen, gleich geht's los.

13.58 Uhr: "Wenn man bei uns die zwei Spiele weglässt, in denen wir drei Tore kassiert haben, gegen Karlsruhe und gegen Jena, haben wir immer weniger Tore bekommen. Bei Osei ist der Integrationsprozess noch zu kurz gewesen. Deswegen ist er auf der Bank", meint Bierofka weiter und sagt zu seinem neuen Stürmer: "Ich habe eine Option mehr."

13.57 Uhr: Daniel Bierofka bei "Magenta Sport": "Wir müssen froh sein, dass wir aus dem Lotte-Spiel ohne Verletzungen rausgekommen sind. Wir haben den Punkt mitgenommen. Osnabrück ist seit 14 Spiel ungeschlagen - das ist eine Riesen-Motivation, dass wir die Mannschaft sein könnten, die sie schlagen."

13.55 Uhr: Apropo Gas geben. Das machen vor Spielbeginn vor allem die Fans des Tabellenführers. Sogar von der Haupttribüne aus wird "Auswärtssieg" gerufen.

13.52 Uhr: "Die Grünwalder Straße ist schon geil, volles Haus, Tradition pur, da geben die Löwen noch mehr Gas", sagt der VfL-Coach mit einem Lachen weiter.

13.51 Uhr: Daniel Thioune, Trainer der Gäste aus Osnabrück, bei "Magenta Sport": "Meine Mannschaft funktioniert immer dann, wenn sie ein bisschen angefixt wurde. Bei uns in der Kabine ist es immer laut. Das hilft! Die Mannschaft ist bereit an Grenzen zu gehen. Gegen Meppen haben wir sehr stark unser Tor verteidigen müssen. Heute haben wir eine geile Plattform, um zu zeigen, dass wir es besser können."

13.45 Uhr: Zur Ausgangslage: Die Gäste aus Osnabrück sind der klare Favorit und thronen mit 44 Punkten unangefochten an der Tabellenspitze von Liga drei. Die Löwen hingegen können mit einem Punktgewinn heute an Kaiserlautern vorbeiziehen und auf Tabellenplatz acht springen. Allerdings lauern einen Platz hinter den Löwen punktgleich die Würzburger Kickers.

13.15 Uhr: Sechzis neuer Prince, Owusu, sitzt erstmal auf der Bank, könnte also als Joker eine Rolle spielen. Osnabrück hat mit nur 15 Gegentoren die beste Defensive der 3. Liga - da wird Durchschlagskraft gefragt sein.

13.08 Uhr: Die Aufstellung der Sechzger ist da. Bierofka lässt Kapitän Weber draußen, stellt auf volle Offensive. Karger, Mölders und Lex bilden die Offensive. Dahinter noch Bekiroglu - die Devise lautet wohl: nicht verstecken!

13 Uhr: Herzlich willkommen im Liveticker der AZ. Der Löwe muss heute gegen den Tabellenführer ran - und wir sind live für Sie dabei!


TSV 1860: Feier der Löwen-Prince sein Debüt?

Die Ausgangslage ist anspruchsvoll für den TSV 1860: Die Löwen müssen an diesem Samstag gegen den Spitzenreiter VfL Osnabrück ran. Die Westfalen (44 Punkte) führen die Tabelle der Dritten Liga souverän mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Karsruher SC (ein Spiel weniger) und Halle (je 39 Punkte) an. 

Beim ersten Heimspiel des neuen Jahres könnte der neue Leih-Löwe Prince Osei Owusu (kam von Arminia Bielefeld) sein Debüt geben. Im Training durfte er sich bereits teils in der A-Formation beweisen. Gut möglich, dass der 22-Jährige gegen Osnabrück zumindest eine Option als Joker ist. Lesen Sie hier: Das sind die Offensiv-Optionen der Löwen

"Ich glaube: Diesmal schlagen wir Sechzig. Das wird zwar ein harter Fight, aber wir sind mit dem 1:0 gegen Meppen gut aus der Winterpause gekommen", sagte Ex-Löwe und Osnabrück-Motor Ulrich Taffertshofer im Gespräch mit der AZ: "Wir werden durch die frühe Anreise am Donnerstag ausgeruht sein, um alles rauszuhauen."

Wie ausgeruht - das wird sich im Grünwalder Stadion zeigen. Verfolgen Sie die Partie am Samstag ab 14 Uhr hier im Liveticker!

Lesen Sie auch: Osnabrücker Ex-Löwe: "Diesmal schlagen wir Sechzig"

Lesen Sie hier: Zwei Aufstiegs-Löwen verlassen den Verein

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading