Trotz der schlechten Vorbereitung Hummels heiß auf den Supercup: "Knackiges Spiel" gegen BVB

Will gegen Dortmund Wiedergutmachung: Bayerns Innenverteidiger Mats Hummels. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der Audi Cup ist abgehakt, jetzt liegt der Fokus beim FC Bayern München auf dem Supercup gegen Borussia Dortmund. Für Mats Hummels immer wieder ein besonderes Spiel.

 

München - Nach dem letzten Platz beim Heimturnier um den Audi Cup richtet der FC Bayern München seinen Fokus total auf den Supercup gegen Borussia Dortmund.

Der nationale Fußball-Gipfel um den ersten kleinen Titel der Saison hat insbesondere für den Rekordmeister nach einer von Testspielniederlagen geprägten Saisonvorbereitung plötzlich enorm an Wichtigkeit zugenommen. "Dem Supercup kommt eine große Bedeutung zu, definitiv", bestätigte Nationalspieler Mats Hummels.

Der 28-Jährige fiebert dem Spiel gegen seinen Ex-Verein am Samstag in der Dortmunder Arena entgegen. "Das wird ein ganz knackiges Spiel, es wird sehr spannend, sehr interessant, sehr intensiv", prophezeite Hummels. "Es wird ein unglaublicher Härtetest. Beide Mannschaften haben in den Tests nicht die tollsten Ergebnisse abgeliefert."

James und Thiago fallen aus

Die Meisterspieler aus München stehen noch mehr unter Druck als der DFB-Pokalsieger mit seinem neuen Trainer Peter Bosz, der seine erste Trophäe mit dem BVB gewinnen möchte. Die Einstimmung der Bayern auf das erste Pflichtspiel der Saison verlief frustrierend. Auf das 0:3 gegen den FC Liverpool folgte am Mittwoch beim Audi Cup ein 0:2 gegen den SSC Neapel. "Wir sind nicht glücklich über unsere Situation, müssen aber zuversichtlich bleiben und versuchen zu gewinnen", sagte Trainer Carlo Ancelotti zum bedeutenden Kräftemessen mit dem BVB.

Abgesehen vom Formdefizit seiner Mannschaft plagen Ancelotti zwei Wochen vor dem Bundesligastart auch noch neue Personalsorgen. Neuzugang James Rodríguez (Muskelverletzung) und Mittelfeldspieler Thiago (Bauchmuskelverletzung) fallen für den Supercup definitiv aus. Angeschlagen ist zudem Verteidiger David Alaba.

Der neue Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic, der gleich in seiner ersten Woche viel Arbeit hat, bleibt dennoch zuversichtlich. "Die Fans müssen sich um den FC Bayern nicht sorgen", sagte der 40-Jährige. Er versprach: "Wir werden wieder in alter Frische ein gutes Spiel absolvieren. Der Supercup ist unser Fokus jetzt."

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading