Trainerfrage beim TSV 1860-Liveticker zum Nachlesen: Von Ahlen nervenstark

Gerhard Mayrhofer und Markus Rejek stellten sich den Fans. Foto: MM

Markus von Ahlen ist weiter Trainer TSV 1860 geleitet. Wie lange, ist unklar. Die Löwen-Bosse suchen nach den "richtigen Entscheidungen".

 

München - Hat das 1:1 der Löwen beim SV Darmstadt 98 das Schicksal des Trainers besiegelt oder schwenken die Löwen-Bosse doch noch mal um? Der TSV ist seit dem 22. November 2014 (4:1 bei Union Berlin) sieglos. Von Ahlens Statistik als Löwen-Dompteur (3 Siege, 3 Unentschieden, 9 Niederlagen) ist verheerend. AZ-Reporter Marc Merten war heute den ganzen Tag an der Grünwalder Straße. Hier die Erkenntnisse des Tages:

17.30 Uhr - Schönen Abend noch! Nachdem nun klar ist, dass heute keine Trainerentscheidung mehr fallen wird, verabschieden wir uns an dieser Stelle für heute. Es deutet zwar weiter alles auf einen Trainerwechsel hin, doch die Herren bei 1860 scheinen noch etwas mehr Zeit zu benötigen. Wir informieren Sie wieder morgen an gleicher Stelle.

17.13 Uhr - Harte Worte von Stefan Effenberg: Der sky-Experte hat scharf gegen die Verantwortlichen der Löwen geschossen. Der 46-Jährige nannte die Entwicklung der Löwen „tragisch und traurig“ und gab neben von Ahlen auch Präsident Mayrhofer einen mit: "Der Trainer, der gerade da ist, hat wohl nicht alles im Griff. Und dann hast du einen, der sich da ständig auf Facebook äußert. Wenn es denn so kommt, dass sie absteigen, dann haben sie es auch nicht anders verdient.“ Hier alles zu Effenberg >>

15:42 Uhr - Derweil im Social Web: 1860-Fans fordern Lothar Matthäus. Alle Details zu #teamlothar lesen Sie hier >>

14.00 Uhr - Wild West im Löwen Stüberl: Während am Trainingsgelände Ruhe einzieht, die Fans nach Hause gehen und die Verantwortlichen entweder in den Büros oder unterwegs sind, bereiten sie sich im Löwen Stüberl auf die Rosenmontags-Feier vor. Cowboy-Musik läuft bereits. Auf geht's, Löwen, Stimmung!!!

13.45 Uhr - Von Ahlen verlässt Gelände: Während Mayrhofer und Rejek sprachen, verabschiedete sich Markus von Ahlen vom Trainingsgelände. Er ging unbeachtet von den Fans zu seinem Auto und fuhr davon.

13.40 Uhr - Mayrhofer und Rejek haben gesprochen: "Die Situation hat sich keiner gewünscht", sagte Mayrhofer. "Die Trainerfrage werde ich jetzt nicht beantworten." Es sagte aber auch: "Wir werden nichts unversucht lassen, um die Klasse zu halten." Markus Rejek ergänzte: "Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Wir sind gefordert, die richtigen Entscheidungen. Wir führen intensive Gespräche." Ob nur intern oder auch mit anderen Trainerkandidaten, ließ er offen. "Das vorrangige Ziel muss sein zusammenzustehen und die Klasse zu halten. Personaldiskussionen helfen uns da nicht weiter."

13.15 Uhr - Fan-Auflauf an der Grünwalder: Vor dem Löwen-Stüberl haben sich mittlerweile knapp 40 Fans versammelt. Sie suchen das Gespräch mit den 1860-Offiziellen. Erwartet werden Präsident Gerhard Mayrhofer und Geschäftsführer Markus Rejek.

12.50 Uhr - Heute passiert nichts mehr: Nach AZ-Informationen wird heute keine Entscheidung mehr über die Zukunft von Markus von Ahlen als Trainer des TSV 1860 erwartet. Morgen soll es diese Entscheidung dann geben - und kommuniziert werden.

12.35 Uhr - Spieler sind daheim - morgen frei: Markus von Ahlen hat seine Spieler nach Hause geschickt und morgen einen freien Tag gegeben. Für Mittwoch plant er mit Training um 10 und um 15 Uhr.

11.45 Uhr - Von Ahlen spricht: "Ich weiß nichts anderes. Ich bin hochmotiviert. Das ist Stand jetzt", erklärte der Trainer gerade vor Journalisten. "Ich habe mit dem Manager (Gerhard Poschner, Anm. d. Red.) gesprochen, aber es ging nicht um meine Person." Und weiter: "Ich bin Cheftrainer. Daran orientiere ich mich in diesem Augenblick. Alles andere blende ich aus, weil ich total fokussiert auf meine Aufgabe für den Verein bin. Ich orientiere mich nur daran, was ich mit den relevanten Personen bespreche. Und das ist Gerhard Poschner." 

10.59 Uhr - Interessanter Post bei Twitter: Sport1-Reporter Christian Ortlepp sagt: "Heute KEINE Trainerentlassung @TSV1860 Aber: Gegen @fcstpauli NICHT mehr mit #vonAhlen." Das ist auch der aktuelle Wissensstand der AZ.

10.39 Uhr - Zurück aus dem Wald: Von Ahlen kommt mit den Stammspielern von der Isar wieder. Joggend und mit einem Lächeln auf dem Gesicht läuft er zwischen Kamerateams und und Fans hindurch in die Kabine.

10.11 Uhr - Mini-Protest an der Grünwalder: Zwei Kinder halten ein selbstgemaltes Schild hoch. Darauf ist zu lesen: "Von Ahlen raus!" 

10.00 Uhr - Von Ahlen leitet das Training: Soeben ist der Trainer auf den Platz gekommen und wird das Auslaufen nach dem 1:1 gegen Darmstadt leiten.

09.26 Uhr - Keine große Lösung: Gerüchte über einen neuen Trainer gab es ja in der letzten Woche zuhauf. Die große (und utopische) Lösung mit Leuten wie Armin Veh oder Christoph Daum wird es nach AZ-Informationen aber definitiv nicht.

08.59 Uhr - Das sky-Doku-Team ist da: Bittere Pille für den TSV - die Chaos-Saison wird hautnah von Jürgen Müller und seinen Männern begleitet. Die Dokumentatoren von "57, 58, 59, Sechzig" sind auf jeden Fall auch schon eingetroffen.

08.50 Uhr - Das Trainerteam ist komplett: Auch Kurt Kowarz und Ingo Seibert sind soeben erschienen und lassen somit zumindest wohl keinen Zweifel mehr daran, dass das amtierende Trainerteam das Auslaufen um 10 Uhr leiten wird.

08.45 Uhr - Dominik Stahl bringt Brötchen: Der Mittelfeldspieler kommt gerade an und hat zwei große Tüten Brötchen dabei. Treffen sich die Spieler heute zum gemeinsamen Frühstück?

08.42 Uhr - Filip Tapalovic kommt zu Fuß. Der Co-Trainer von Markus von Ahlen kommt ebenfalls gerade an der Grünwalder Straße an. Ausnahmsweise nicht mit seinem Auto mit dem verräterischen Kennzeichen IN-RM...

08.40 Uhr - Guillermo Vallori kommt. Der erste Spieler taucht auf - und das schon um kurz vor neun Uhr. Mittlerweile ist auch klar: Auslaufen ist bereits um 10 Uhr. Bislang war man davon ausgegangen, dass um 11 Uhr Training sein würde. Damit ist auch klar, warum von Ahlen so früh hier war.

8.39 Uhr - Werner Lorant hat sich gestern übrigens das erste Mal seit Langem wieder online zu Wort gemeldet. Er postete auf Facebook: "Fußball geht so nicht mehr... wie soll das besser werden?!!!!" 

8.28 Uhr - Warten auf Poschner: Noch ist der Sportchef der Löwen nicht gesichtet worden. Während das Büro des sportlichen Leiters noch dunkel ist, sind die Lampen in den Büros der Pressestelle mittlerweile an. 

8.07 Uhr - Markus von Ahlen ist da: Der Noch-Trainer fährt in seinem grauen VW vor und geht schnurstracks ins Gebäude. Ziemlich früh dafür, dass die Mannschaft eigentlich erst um 11 Uhr zum Auslaufen erscheinen wird.

8.00 Uhr - Auf den Parkplätzen an der Grünwalder Straße herrscht noch Ruhe. Aber bald dürften die ersten Mitarbeiter vorfahren und Leben in die Geschäftsstelle hauchen. Mal sehen, wer als erster kommt...

7.30 Uhr - Bankrotterklärung Darmstadt: Das Spiel gegen den SV98 dürfte eine entscheidende Rolle in den Überlegungen der Verantwortlichen spielen. Die Aufstellung mit sieben Verteidigern war genauso wie das daraus resultierende Fußballspiel ein Armutszeugnis der Angst vor dem Abstieg. Von Ahlen ließ Fußball spielen, als ob ein Amateurklub im DFB-Pokal auf einen Bundesligisten trifft. 

7.15 Uhr - Mögliche Kandidaten: Gerhard Poschner hatte man in der vergangenen Woche nicht an der Grünwalder Straße gesehen. Das lag wohl daran, dass er sich mit dem Worst Case befassen musste - und der hieß: Trainersuche. Nach der Heidenheim-Pleite vor sieben Tagen dürfte der sportlichen Führung endgültig klar geworden sein, dass von Ahlen nicht unantastbar ist. Die AZ hat mal einen Überblick erstellt über einige Trainer, die aktuell arbeitslos sind. Zur Bildergalerie >>

7.00 Uhr - Guten Morgen zum 1860-Liveticker: Die Trainerfrage ist die dominierende und einzig relevante Frage am heutigen Tag, wenn es um den TSV geht. Sportchef Gerhard Poschner hatte vor dem Spiel in Darmstadt erklärt, dass es nur einen Plan gäbe, und der sei es zu gewinnen. Nachdem die Löwen aber wieder einmal eine Führung nicht ins Ziel bringen konnten, lautet nun die Frage: Was ist Plan B? Oder besser: WER ist Plan B?

 

17 Kommentare