Torjäger des TSV 1860 einsatzbereit? Löwen-Hoffnung: Grimaldi-Einsatz plötzlich wieder drin!

Kam von Preußen Münster zum TSV 1860: Adriano Grimaldi. Foto: sampics/Augenklick

Wird der Torjäger des TSV 1860 rechtzeitig fit für das Spiel gegen Wehen Wiesbaden? Am Donnerstagnachmittag trainiert Adriano Grimaldi mit seinen Löwen. Es wird eine "Zentimeter-Entscheidung".

 

München - Die Löwen bangen mit Adriano Grimaldi? Nach seiner Knieprellung geht es förmlich um Stunden, ob der Torjäger des TSV 1860 gegen Wehen Wiesbaden am Wiesn-Samstag (14 Uhr, im AZ-Liveticker) einsatzbereit ist. Oder nicht. (Lesen Sie auch: BR zeigt Löwen-Spiele - aber nicht das Derby in Haching)

Grimaldi trainiert mit Mannschaft

Nach AZ-Informationen nahm der 27-jährige Stürmer an diesem Donnerstagnachmittag am nicht-öffentlichen Mannschaftstraining der Löwen teil. Sechzig-Coach Daniel Bierofka, Sportchef Günther Gorenzel und der Spieler wollten demnach testen, ob der Angreifer belastbar ist. 

Und, wie es sich mit seinen Schmerzen verhält.

Der neue Fanliebling der Sechzger hatte sich beim 2:2 bei Hansa Rostock verletzt, als er den entscheidenden Elfmeter für den Ausgleich rausholte. Anfangs waren die Löwen sogar vom Verdacht eines Kreuzbandrisses ausgegangen, was sich nicht bewahrheitete. 

Am späten Donnerstagnachmittag dann die gute Nachricht: "Adi hat eine stark dosierte Einheit absolviert. Wir müssen das Abschlusstraining abwarten um zu wissen, ob er schon wieder spielen kann", erklärte Gorenzel der AZ: "Aber wir können vorsichtig optimistisch sein."

Auch Rechtsverteidiger Herbert Paul, tags zuvor aufgrund einer Blessur nicht im Training, stand wieder auf dem Platz. "Das war nur eine Vorsichtsmaßnahme. Bei ihm gibt es kaum Restzweifel", erzählte Gorenzel.

Auch Mölders ist angeschlagen

Jetzt ruhen die Hoffnungen auf einem Einsatz von Topscorer und "Sturm-Ochse" Grimaldi. Denn: Mit Sascha Mölders ist der zweite Stoßstürmer (seit Wochen) angeschlagen. Auch beim 33-jährige Routinier ist ein Einsatz gegen die Hessen nicht zu einhundert Prozent sicher. Bei den Gieisngern geht es aktuell wahrlich um Stunden...

Lesen Sie hier: AZ exklusiv - Die Löwen planen den Aufstiegsfall!

Im Video: EHC-Crack lässt Löwe Moll keine Chance

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading