Ticker zum Nachlesen 3. Liga: TSV 1860 gegen 1. FC Ingolstadt - Endergebnis 0:2

Voller Einsatz! Sascha Mölders will die Löwen in die Relegation schießen. Foto: Imago/Sven Simon

Der TSV 1860 bleibt drittklassig! Am letzten Spieltag mussten sich die Löwen in einem intensiven Bayern-Derby gegen den FC Ingolstadt 0:2 geschlagen geben - der Ticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 - FC Ingolstadt 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Beister (50.), 0:2 Eckert Ayensa (82.)

Gelbe Karten: Erdmann (45.), Wein (65.), Berzel (65.), Klassen (85.) / Oral (Trainer, 72.)
Rote Karte: Paul (79.)

Aufstellungen:
TSV 1860:
Hiller - Erdmann (Lex, 62.), Weber (Bekiroglu, 62.), Berzel - Steinhart (Klassen, 74.), Dressel, Rieder, Wein, Willsch (Paul, 74.) - Owusu, Mölders
FC Ingolstadt: Knaller- Heinloth, Antonitsch, Schröck, Gaus - Krauße, Thalhammer - Beister, Elva (Wolfram, 90.+2)  - Kaya, Kutschke (Eckert Ayensa, 32.)

Fazit zum Spiel: Unter dem Strich war das zu wenig. In einem intensiven Bayern-Derby wirkten die Löwen von Beginn an zu passiv und kamen kaum zu wirklichen Torchancen. In der zweiten Halbzeit wurde das Team von Trainer Michael Köllner etwas offensiver, leistete sich vor den beiden Gegentoren aber folgenschwere Fehler.

Tröstlich mag vielleicht sein, dass den Löwen heute auch ein Sieg nicht zur Relegation gereicht hätte. Der MSV Duisburg hat seine Hausaufgaben erledigt und die SpVgg Unterhaching 4:0 abgefertigt. 

Schluss! Der FC Ingolstadt schlägt den TSV 1860, der damit auch in der kommenden Saison in der 3. Liga spielt. Wir verabschieden uns hiermit aus dem AZ-Liveticker und bedanken uns fürs Mitlesen während dieser außergewöhnlichen Saison.

90.+2 Minute: Thomas Oral wechselt nochmal. Elva geht runter, Wolfram darf die letzten Sekunden noch ran.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

88. Minute: Die Löwen mit einer guten Freistoßposition zentral kurz vor dem Strafraum, doch Bekiroglu schießt den Ball in die Mauer.

85. Minute: Klassen wird nach einem taktischen Foul an Eckert Ayensa verwarnt.

82. Minute: Tor für Ingolstadt - Eckert Ayensa erhöht auf 2:0. Die Löwen sind viel zu weit weg und lassen Thalhammer in den Strafraum einziehen. Der Mittelfeldspieler legt hinüber auf den völlig freistehenden Eckert Ayensa, der nur noch den Fuß hinhalten muss.

79. Minute: Das dürfte es gewesen sein! Eckert Ayensa ist frei durch und wird von Paul vor dem Strafraum zu Boden gerissen - der gerade erst eingewechselte Rechtsverteidiger sieht Rot.

74. Minute: Nächster Doppelwechsel bei Sechzig. Klassen und Paul kommen für Steinhart und Willsch.

72. Minute: Riesen-Aufregung im Grünwalder! Nach einem Pressschlag von Berzel und Beister kullert der Ball auf den völlig freistehenden Kayer, der locker an Hiller vorbei ins Tor schiebt. Die Ingolstädter jubeln, doch erst nach mehreren Sekunden geht die Fahne nach oben. Die Gäste regen sich wahnsinnig auf, Trainer Oral sieht die Gelbe Karte.

71. Minute: Duisburg hat gegen Haching auf 3:0 erhöht...

68. Minute: Riesen-Chance für die Löwen! Mölders legt den Ball im Strafraum auf Lex ab. Der ehemalige Ingolstädter zieht direkt ab, Knaller ist aber zur Stelle und pariert mit einem sensationellen Reflex. Kommen die Löwen hier nochmal zurück?

66. Minute: Beister mit einem Eckball von der linken Seite. Antonitsch verpasst mit seinem Kopfball, sodass die Kugel halbhoch quer durch den Strafraum segelt.

65. Minute: Jetzt kochen hier die Emotionen hoch: Wein fegt Beister vor dem eigenen Strafraum die Beine weg und sieht Gelb. Aaron Berzel beschwert sich und wird ebenfalls verwarnt.

62. Minute: Köllner reagiert: Weber und Erdmann gehen raus, Bekiroglu und Lex kommen neu in die Partie. Die Löwen nun deutlich offensiver.

60. Minute: Jetzt kommen die Löwen langsam durch: Erst scheitert Willsch mit einem Volley aus kurzer Distanz am Keeper, kurz darauf wird Dressel von Rieder in den Strafraum geschickt, kann den Ball aber nicht richtig verarbeiten.

58. Minute: Duisburg führt gegen Haching mittlerweile 2:0 - die Löwen-Relegation rückt in immer weitere Ferne.

57. Minute: Die Löwen versuchen nun das Heft in die Hand zu nehmen und agieren offensiver, durch die Hintermanschaft der Schanzer gibt es bislang aber kein Durchkommen.

52. Minute: Durch die Führung befinden sich die Ingosltadter nun voll auf Relegationskurs - die Löwen belegen in der Blitztabelle Rang acht.

50. Minute: Tor für Ingolstadt - Beister bringt die Gäste 1:0 in Führung. Das ging ganz schnell! Weber schlägt ein Luftloch, sodass Kaya am Löwen-Strafrau völlig frei steht. Der Angreifer legt hinüber auf Beister, der den Ball mit einem sehenswerten Fernschuss in die Maschen hämmert. War es das mit den Relegations-Träumen?

48. Minute: Thalhammer probiert es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe - Hiller hat den Ball im Nachfassen.

46. Minute: Weiter geht's! Beide Teams kommen unverändert aus der Pause.

Fazit zur Halbzeit: Nach zwei Lattentreffern geht das Unentschieden in Ordnung. Ingolstadt hatte aber leichte Feldvorteile. Auf Seiten der Löwen hatte Sascha Mölders die größte Chance kurz vor der Pause.

Kurzer Blick in die anderen Stadien: Auch bei der Partie zwischen Chemnitz und Hansa Rostock ist noch kein Treffer gefallen. Der MSV Duisburg hingegen ging kurz vor Schluss gegen die SpVgg Unterhaching in Führung und belegt aktuell Platz vier.

Halbzeit: 1860 und Ingolstadt gehen mit einem torlosen Remis in die Kabine.

45. Minute: Nochmal Ecke für den FCI nach Foul von Erdmann. Der Defensivmann bekommt seine 13. Gelbe. Die Ecke schnappt sich Hiller.

42. Minute: Jetzt nochmal die Löwen: Willsch bringt eine tolle Flanke in die Box, Mölders köpft aber drüber. Der Stümer ärgert sich, denn hinter ihm standen Wein und Owusu und hätten womöglich bessere Chancen gehabt.

40. Minute: Beide Trainer rufen extrem viel rein, coachen von der Seitenlinie. Spielerisch passiert gerade eher wenig. Die langen Bälle auf beiden Seiten finden keine Abnehmer.

38. Minute: Sieben Minuten noch zu spielen. Gelingt einem Team hier noch ein Tor vor der Halbzeitpause?

34. Minute: Schlecht zu Ende gespielt. Da hatten die Löwen mal Überzahl, nach Seitenwechsel auf rechts kommt Rieder an den Ball. Doch dessen Flanke missglückt. Da war mehr drin.

32. Minute: Immer wieder suchen die Löwen Mölders. Und der Sturmoldie wühlt und ackert sich da vorne durch. Einen Schuss fälscht Thalhammer zur Ecke ab, die aber bringt nichts ein.

30. Minute: Die Löwen konnten sich zuletzt etwas befreien, haben jetzt mehr Griffigkeit in den Zweikämpfen. Der letzte Pass aber fehlt noch.

27. Minute: Super Rettungstat von Schröck: Mölders setzte sich super durch und war auf dem Weg Richtung Tor. Doch Schröck grätscht in letzter Sekunde.

25. Minute: Gie Gäste sind besser im Spiel, doch die Löwen machen fast das 1:0! Nach Ecke von rechts kommt Berzel zum Kopfball. Aus kurzer Distanz geht der Ball an die Latte! Nach Lattentreffern also 1:1.

23.Minute: Latte! Beister zimmert das Ding an den Querbalken nach super Kombination von Heinloth. Glück für die Löwen!

21. Minute: Die Flanken von Ingolstadt sind immer wieder gefährlich. Diesmal hat Weber den Kopf dazwischen.

20. Minute: Ecke Steinhart, Berzel kommt zum Kopfball und köpft Elva an. Am Ende Abstoß.

18. Minute: Nach einem Einwurf kommt Krauße aus rund 20 Metern zum Abschluss. Kein Problem für Hiller, der freie Sicht hat und sicher pariert.

15. Minute: Und die nächste Chance der Ingolstädter: Gaus und Elva kombinieren sich nach vorne, am Ende aber ist Hiller zur Stelle und pariert. Aber die Schanzer werden stärker.

14. Minute: Puh, jetzt aber Haching. Einen abgefangengen Konter nutzen die Schanzer aus. Schnell gehts nach vorne, Beister fällt gegen Steinhart im Sechzehner, aber zu wenig für einen Elfer. Kutschke hat dann die große Chance nach Flanke von Elva, verpasst aber um Zentimeter.

12. Minute: Jetzt setzen die Löwen mal nach: Owusu erobert an der Seitenlinie den Ball, die Hereingabe kann Mölders aber nicht verwerten. Das war jetzt mal die erste Torraumszene der Löwen.

11. Minute: Zehn Minuten sind gespielt. Wirklich gefährlich wurde es bislang noch nicht. Beiden Teams ist anzumerken, dass sie keinen Fehler machen wollen.

8. Minute: Die Schanzer haben in der ersten Minuten deutlich mehr vom Spiel. Die Löwen kommen bislang nicht übers Mittelfeld hinaus.

6. Minute: Freistoß Ingolstadt. Beister tritt an, am Fünfer kommt keiner dran. Abstoß vom Kasten der Löwen.

4. Minute: Mölders ist mit Thalhammer zusammengerauscht, der Ellebogen des Ingolstädters traf den Stürmer schmerzhaft.

2. Minute: Ingolstadt hat angestoßen, ein langer Ball findet Beister. Der Ex-Löwe holt eine Ecke raus. Die bringt nichts ein, auch der Nachschuss fliegt in den Giesinger Himmel.

14:04 Uhr: Anpfiff im Grünwalder Stadion. Auf geht's Löwen!

14 Uhr: Die Löwen haben eben beim Aufwärmen übrigens schon einmal der Anhängerschaft gedankt. "Ihr seid die besten Fans der Welt! Danke!" steht auf den dunkelblauen Trikots geschrieben, in Anlehnung an eine Textzeile des 1860-Fansongs "Stark wie noch nie".

13:59 Uhr: Anpfiff ist wegen der TV-Übertragung übrigens drei Minuten später. Um 14:30 Uhr gehts los.

13:53 Uhr: Der neue Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer sitzt heute erstmals in neuer Funktion auf der Haupttribüne der Sechzger. Starkes Zeichen: Wie die Verwaltungsrats-Spitze (Sascha Königsberg und Sebastian Seeböck), die beiden Vizepräsidenten Hans Sitzberger und Heinz Schmidt sowie Hasan Ismaiks Statthalter Anthony Power haben alle ein weiß-blaues Löwen-Trikot übergestreift.

13:49 Uhr: Schaffen die Löwen heute den Sprung auf den Relegationsplatz? Die Tabellensituation ist klar: Wenn die Löwen gewinnen, sind sie vierter, allerdings müssen die Konkurrenten um den Platz 4 verlieren. Ein Sieg gegen Ingolstadt ist allerdings keine Selbstverständlichkeit, denn die Schanzer können ihrerseits heute den Aufstieg perfekt machen. Motivation sollte bei beiden Teams also bis in die Haarspitzen gegeben sein.

13:31 Uhr: Drei Ex-Löwen kommen beim Gegner auf den Platz: Maxi Beister steht in der Startelf, Peter Kurzweg und Jonathan Kotzke sitzen auf der Bank.

13:16 Uhr: Die Aufstellung ist da. Und da überrascht Michael Köllner durchaus: Er lässt Prince Owusu statt Stefan Lex in der Startelf ran. Damit wird es eine Doppelspitze mit Sascha Mölders geben. Auch Efkan Bekiroglu bleibt erstmal draußen, genauso wie Herbert Paul. Timo Gebhart hat es derweil gar nicht in den Kader geschafft.

13:15 Uhr: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum letzten Löwen-Spiel in dieser Drittliga-Saison.


Aufstiegsfinale gegen den FC Ingolstadt

Der TSV 1860 darf dank des 4:2-Erfolges in Großaspach und der Patzer der Konkurrenz weiterhin vom Aufstieg in die 2. Liga träumen. Am letzten Spieltag kommt es zum direkten Aufeinandertreffen zweier Aufstiegsrivalen: Der FC Ingolstadt ist im bayerischen Derby im Grünwalder Stadion zu Gast.

Die Schanzer gehen als Tabellenvierter mit der besseren Ausgangsposition in das entscheidende Spiel. Drei Plätze dahinter und mit zwei Punkten weniger auf dem Konto belegen die Löwen aktuell Rang sieben. Dazwischen liegen der MSV Duisburg und Hansa Rostock, die einen Punkt mehr als die Sechzger haben.

Ein Sieg ist Pflicht für den TSV 1860

Nur mit einem Sieg gegen die Ingolstädter und Schützenhilfe der Konkurrenz kann die Elf von Michael Köllner noch auf den Relegationsrang springen.

Dort käme es dann zum Duell mit Köllners Ex-Verein Nürnberg. Der Club steht als Tabellensechzehnter der 2. Liga bereits als erster Relegationsteilnehmer fest.

Lesen Sie: Aufstieg des TSV 1860 - So schaffen es die Löwen noch in die Relegation

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading