Ticker zum Nachlesen 0:1 gegen Meppen: Löwen enttäuschen komplett

, aktualisiert am 07.10.2018 - 15:01 Uhr
Muss weiter auf ein Erfolgserlebnis warten: Der TSV 1860 München Foto: imago/Eibner

Auch im fünften Spiel in Folge kann der TSV 1860 nicht gewinnen. Beim SV Meppen setzte es am Sonntag für die Löwen eine verdiente 1:0-Niederlage. Der Ticker zum Nachlesen.

SV Meppen gegen TSV 1860 1:0

Tor: 1:0 Amin (41.)

Aufstellungen: 

Meppen: Domaschke - Kremer (Jesgarzewski, 65.), Vidovic, Komenda, Amin - von Haacke, Leugers - Tankulic (Kleinsorge, 79.), Wegner, Granatowski (Vrzogic, 87.) - Undav
1860: Hiller - Paul, Mauersberger (Köppel, 3.), Weber, Lorenz - Moll (Lacazette, 60.), Wein, Kindsvater (Lex, 75.), Karger - Mölders, Grimaldi

Schiedsrichterin: Katrin Rafalski
Gelbe Karte: Undav (37.), Moll (57.), Jesgarzewski (72.), Grimaldi (78.), Köppel (90.+3)

Fazit: Der TSV 1860 blieb heute in jeglicher Hinsicht hinter seinen Möglichkeiten zurück und kassiert eine verdiente Niederlage gegen deutlich leidenschaftlichere Meppener, deren Matchplan wesentlich besser aufging. "Womöglich die schlechteste Saisonleistung", so das Fazit des Kollegen Eicher. Wirklich falsch liegt er damit nicht. Wir verabschieden uns hiermit aus dem AZ-Liveticker und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis bald!

90.+4 Minute: Schluss! Der TSV 1860 muss sich völlig verdient mit 0:1 gegen den SV Meppen geschlagen geben.

90.+3 Minute: Taktisches Foul von Köppel - Gelb!

90.+2 Minute: Meppen macht es jetzt clever und bleibt nach den Fouls auf dem Boden liegen. Den Löwen läuft die Zeit davon...

90. Minute: Sechzig läuft hier jetzt zwar an, allerdings wirkt das alles eher ziemlich planlos. Drei Minuten gibt's oben drauf.

87. Minute: Dritter und letzter Wechsel bei Meppen: Der starke Granatkowski geht runter, für ihn kommt David Vrzogic.

85. Minute: Mölders mit einer guten Kopfballmöglichkeit, steht aber im Abseits.

84. Minute: Fast das Tor für Meppen! Der gerade einmal 1,71 Meter große Marius Kleinsorge kommt nach einer Flanke völlig frei zum Kopfball, verfehlt aber das Tor!

83. Minute: Sechzig macht hier jetzt mehr in der Schlussphase, leistet sich aber immer wieder völlig unnötige Abspielfehler. Meppen steht derweil hinten drin und lauert auf Konter.

80. Minute: Zehn Minuten sind noch auf der Uhr - geht hier noch was für die Löwen?

79. Minute: Wechsel bei Meppen: Tankulic geht raus, für ihn kommt für Marius Kleinsorge.

78. Minute: Gelb für Grimaldi, der Granatkowski im Kopfballduell den Ellenbogen in den Rücken rammt. Auch die Verwarnung geht in Ordnung.

76. Minute: Granatkowski tankt sich durch die Löwen-Abwehr, Weber geht zu Boden und bekommt die Hand an den Ball. Großes Glück für die Löwen, dass die Unparteiische Rafalski da keinen Elfmeter geben!

75. Minute: Wir biegen hier in die Schlussphase ein, Biero wechselt nochmal: Lex kommt für Kindsvater. Kann der ehemalige Bundesliga-Spieler hier noch für Betrieb sorgen?

72. Minute: Gelb für Janik Jesgarzewski nach einem Foulspiel an Kindsvater. Der anschließende Freistoß bringt allerdings nichts ein.

70. Minute: Sechzig kommt nun besser ins Spiel, Meppen scheint hier langsam die Kraft auszugehen...

69. Minute: Jan Mauersberger ist übrigens auf dem Weg ins Krankenhaus. Auch von uns natürlich gute Besserung!

68. Minute: Haarige Aktion im Meppen-Strafraum: Grimaldi wird von Mölders geschickt, der Stürmer geht im Zweikampf mit Vidovic zu Boden. Die Pfeife von Schiedsrichterin Rafalski bleibt aber stumm - wohl die richtige Entscheidung. Das reicht nicht für einen Elfer.

65. Minute: Jetzt gibt's auch den ersten Wechsel bei den Hausherren: Kremer geht raus, für ihn kommt Jesgarzewski in die Partie.

62. Minute: Die Löwen sind hier weiter viel zu weit weg vom Gegner, Meppen kommt immer wieder zu Abschlüssen. Das ist ganz ganz schwach, was Sechzig heute zeigt.

60. Minute: Jetzt kommt Romuald Lacazette für Quirin Moll....

59. Minute: Fast der Ausgleich! Moll wuselt sich vor dem Strafraum durch. Der abgefälschte Schuss fällt Mölders vor die Füße - der Sturmtank verwandelt eiskalt, doch die Fahne ist oben!

58. Minute: Biero muss jetzt reagieren - und das tut er auch: Lacazette macht sich zur Einwechslung bereit!

57. Minute: Foulspiel von Quirin Moll, der Sechser wird verwarnt.

54. Minute: Gleich die nächste Chance hinterher! Vidovic kommt nach der Ecke zum Kopfball - knapp drüber! Meppen kommt deutlich stärker aus der Pause.

53. Minute: Und da ist die erste Gelegenheit für Meppen! Tankulic kommt nach einer Ecke zum Abschluss, der Schuss wird aber zur nächsten Ecke abgefälscht.

52. Minute: Meppen bleibt hier weiter sehr spielfreudig und kombiniert sich immer wieder schön durch die Löwen-Reihen, wirklich Torgefährlich sind die Hausherren aber noch nicht.

49. Minute: Die Löwen starten nun engagierter und aggressiver in die zweite Halbzeit. Ob Biero in der Pause die richtigen Worte gefunden hat?

46. Minute: Weiter geht's! Beide Teams kommen unverändert aus der Pause. "Wir wollen unsere Umschaltsituationen besser ausnutzen", meinte Co-Trainer Oliver Beer eben noch bei "Telekomsport".

Pause! Sechzig geht mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine - und der geht leider auch völlig in Ordnung. Die Löwen bringen ihr Spiel bislang noch überhaupt nicht auf den Rasen und kommen kaum zu gefährlichen Offensivaktionen. Meppen hingegen steht hinten sicher und kommt immer wieder zu gefährlichen Kontern. Die Stimmung in der Kurve ist ob der diskreten Leistung des TSV entsprechend verhalten, meint AZ-Redakteur Lukas Schauer. In der zweiten Hälfte muss sich bei Sechzig einiges ändern, sonst gibt's hier das fünfte sieglose Spiel in Folge!

45.+1 Minute: Nächste Chance für Meppen! Wegner legt auf den rechten Flügel zu Granatowski, der sofort abzieht! Die Kugel geht nur knapp am Pfosten vorbei.

45. Minute: Eine Minute Nachspielzeit...

45. Minute: Wieder sind die Löwen im eigenen Strafraum zu weit weg - Tankulic kommt zum Abschluss. Weber hält noch den Fuß rein - Ecke!

41. Minute: Tor für Meppen! Die Löwen kommen überhaupt nicht in die Zweikämpfe, von Haacke kann an der Strafraumgrenze völlig unbedrängt zu Hasan Amin auflegen, der trümmert den Ball per Vollspann in die Maschen. 1:0 für Meppen - die Führung geht in Ordnung.

39. Minute: Daniel Bierofka wütet auf der Bank! Schwer zu sagen, ob es an der harten Zweikampfführung des Gegners oder an der Leistung der eigenen Mannschaft liegt. Womöglich an beidem...

37. Minute: Nächstes hartes Einsteigen von Meppen, dieses Mal gibt's Gelb! Undav geht mit gestrecktem Bein voran in den Zweikampf mit Grimaldi - die Gelbe geht völlig in Ordnung!

35. Minute: Die Taktik der Meppener geht bislang sehr gut auf: Der Vorletzte steht hinten sehr gut und kommt immer wieder zu Kontern, vor allem über den auffälligen Granatowski. Noch fehlt bei den Hausherren aber die Genauigkeit im Abschluss.

33. Minute: Nächste gute Chance für Meppen: von Haacke bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld schön in die Mitte, der Kopfball von Tankulic wird aber von Hiller pariert. Bei den Standarts tun sich die Löwen bisher noch schwer!

30. Minute: Heftiges Einsteigen jetzt von Meppen-Stürmer Granatowski, der Moll von hinten in die Hacken tritt. Schiedsrichterin Rafalski lässt die Karte aber noch stecken.

26. Minute: Was für ein Bock von Hiller! Der Keeper schießt beim Abschlag von Haacke ans Bein, von dort aus fliegt der Ball nur knapp am Tor vorbei. Das hätte böse ins Auge gehen können!

25. Minute: Rein in die Druckphase nun die erste gute Möglichkeit für Sechzig! Der Schuss von Mölders wird aber noch vor der Linie geklärt!

24. Minute: Schöner Spielzug von Meppen, am Ende verzieht Kremer aber knapp. Die Meppener sind momentan am Drücker.

22. Minute: Bei den Löwen geht nach vorne bislang noch gar nichts. Die langen Bälle aus der Verteidigung kommen noch nicht an, vom Ochsen-Sturm Mölders und Grimaldi ist noch nicht viel zu sehen. Da ist definitiv noch Luft nach oben!

18. Minute: Noch ist es hier eine ziemlich unruhige Angelegenheit: Viele kleine Unterbrechungen verhindern, dass hier Spielfluss aufkommen kann.

15. Minute: Erste Riesen-Chance für Meppen! Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld segelt einmal quer über den Strafraum hinweg, am zweiten Pfosten kommt Granatowski völlig frei zum Abschluss - trifft aber das Tor nicht. Das war richtig knapp!

13. Minute: Einmal durchpusten auf der Löwen-Bank: Karger kann weitermachen!

12. Minute: Das gibt's ja nicht! Niko Karger wird im Laufduell an der Hacke getroffen, geht zu Boden und windet sich vor Schmerzen - hoffentlich muss der nicht auch noch raus!

10. Minute: Beide Teams tasten sich hier noch ab. Die Löwen lassen Meppen erst einmal aufbauen und stehen hinten sicher. Der Vorletzte hat im Spielaufbau sichtlich Probleme...

9. Minute: Ganz kuriose Aktion: Adriano Grimaldi wird lang geschickt und foult den Gegner im Laufduell. Der Angreifer überhört jedoch den Pfiff von Schiedsrichterin Katrin Rafalski und dribbelt sich bis vors Tor durch - erst nach mehreren Sekunden bemerkt er, dass schon lange abgepfiffen ist.

5. Minute: Die Löwen-Fans haben zu Spielbeginn noch ein paar Pyros abgefackelt, die Sechzig-Kurve ist in blauen Rauch gehüllt. Ob sie dafür zur Kasse gebeten werden...?

4. Minute: Das wirft bei den Löwen taktisch natürlich einiges über den Haufen, das mit der situativen Dreierkette, die Daniel Bierofka noch vor dem Spiel angekündigt hatte, hat sich nun erledigt. Die Löwen müssen auf ein klassisches 4-4-2 umstellen, Köppel übernimmt die Linksverteidigerposition.

3. Minute: Es geht nicht weiter! Jan Mauersberger geht völlig benommen vom Feld, für ihn kommt Christian Köppel in die Partie.

1. Minute: Gleich der erste große Schock für Sechzig! Jan Mauersberger stößt im Kopfball-Duell mit dem Gegenspieler zusammen und bleibt benommen auf dem Boden liegen. Sofort wird angezeigt: Der Rückkehrer muss raus! Was für ein bitterer Start für die Löwen!

1. Minute: Auf geht's! Der Ball rollt, Meppen stößt an!

12:59 Uhr: "Durchmarsch in die Bundesliga", steht auf einem Banner vor der Löwen-Kurve geschrieben, dazu wird noch den Beteiligten von damals gedacht. Die Löwen vergessen ihre Helden nicht!

12:58 Uhr: Gleich geht's los in der Hänsch-Arena! Beide Teams betreten den Rasen. Die Sonne scheint, die Stimmung ist bestens - wir freuen uns auf einen tollen Fußball-Nachmittag!

12:54 Uhr: Auch Daniel Bierofka kommt noch zu Wort. "Als Grundformation haben wir ein 4-4-2. Wir wollen aber variabel bleiben. Mal mit drei Spielern aufbauen, mal mit vier", erklärt der Trainer seine heutige Formation. Auch er äußert sich noch zu den späten Gegentreffern: ""Es kann schon ein Problem werden. Wir lassen vorne die Chancen liegen. Wir müssen schon vorher das Spiel entscheiden, und wenn nicht, dann auch mal das Ding schaukeln." Ob das heute mal wieder hinhaut?

12:50 Uhr: Günter Gorenzel ist bei "Telekomsport" am Mikro. "Wir wollen uns Schritt für Schritt weiterentwickeln. Wir sind als Aufsteiger gestartet, nicht als Aufstiegsfavorit. Wir wollen in manchen Situationen zu viel. Da müssen wir ruhiger werden", sagt der Sportchef angesprochen auf die vielen späten Gegentreffer. 

12:47 Uhr: Jetzt kommt die Bestätigung der Löwen: Phillipp Steinhart fällt mit muskulären Problemen aus. AZ wünscht gute Besserung!

12:43 Uhr: Können die Löwen heute mal wieder einen Dreier einfahren? Seit vier Spielen wartet Sechzig mittlerweile schon auf einen Sieg, da kommt das Duell gegen den Vorletzten eigentlich ganz gelegen. Daniel Bierofka dämpfte am Tag vor der Partie allerdings die Erwartungen. "Jedes Spiel ist schwer. Meppen hat sich - ähnlich wie wir - unter Wert geschlagen. Ich habe viele Spiele von ihnen gesehen, weil sie die Mannschaft sind, die zwei Spieltage vorher gegen den Gegner spielt, gegen den wir danach antreten. Es waren immer enge Spiele, sie hatten oft unglückliche Spielverläufe", stellte Biero klar.

12:25 Uhr: Für die Löwen ist die Hänsch-Arena im Übrigen ein ganz besonderer Ort: Am 11. Juni 1994 feierte Sechzig hier den historischen Aufstieg von der drittklassigen Bayern-Liga ins Fußball-Oberhaus. Anlässlich des Aufstiegs in die Bundesliga und der neuerlichen Auswärts-Fahrt 24 Jahre später hat die Fan-Gruppierung "Münchner Löwen" zu einer besonderen Aktion aufgerufen: Unter dem Motto "Oldschool nach Meppen", sollen sämtliche alte Löwen-Leiberl wieder ausgegraben werden.

12:09 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Daniel Bierofka bringt Routinier Jan Mauersberger und Flügelflitzer Benjamin Kindsvater von Beginn an, Steinhart fehlt verletzungsbedingt. Im Sturm sollen heute Grimaldi und Mölders für die Tore sorgen!

12:05 Uhr: Hallo und herzlich willkommen im AZ-Liveticker! Die Löwen gastieren zum Wiesn-Abschluss heute beim SV Meppen - in einer guten Stunde geht's los!


Vorbericht -  Wiedergutmachung an historischer Spielstätte? 

Meppen - Müssen die Löwen an den Ort des einstigen Triumphes zurückkehren, um endlich mal wieder den Lohn für ihre Mühen einzufahren? Am Sonntag treten Trainer Daniel Bierofka und seine Mannschaft am elften Spieltag der Dritten Liga beim SV Meppen an (13 Uhr). "Ich erinnere mich noch an das Spiel, an den Doppelpass von Winkler und Pacult, den Platzsturm. Das waren schöne Bilder", sagte der 39-Jährige über den Spielzug des damaligen Siegtreffers und den vollzogenen Aufstieg in die Bundesliga: "Meine Spieler werden auch mitbekommen haben, dass Meppen eine gewisse Geschichte für unseren Verein hat. Aber wir haben auch eigene Dinge auf unserer Agenda."

Lesen Sie auch: Aufstiegsheld Winkler will Löwen-Aufstieg: Hat aber ein Problem

Für das Spiel ist der zuletzt in die zweite Reihe gerückte Innenverteidiger Jan Mauersberger wieder ein Thema, auch weil der Einsatz von Phillipp Steinhart (Muskelprobleme) derzeit noch fraglich ist. 

Video: Das sagt Bierofka vor dem Duell in Meppen

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. null