Stürmersituation beim DFB Sportumfrage: Soll Joachim Löw bei der WM auf Klose setzen?

Ein Tor noch, und Miroslav Klose wird Rekord-Torjäger bei Weltmeisterschaften sein. Der 35-Jährige ist neben Kevin Volland der einzige Stürmer im DFB-Aufgebot. Doch soll Bundestrainer Joachim Löw imn Brasilien auf ihn setzen?

 

St. Martin - Selbst von den einzigartigen Fischen in Brasilien will sich Miroslav Klose nicht von seinem großen Ziel ablenken lassen. Für das Angeln, neben dem Toreschießen die größte Passion Kloses, „bleibt keine Zeit“, sagte der deutsche Nationalspieler vor der WM.

14 Treffer hat Klose bei seinen bisher drei WMs erzielt. Nur Ronaldo (15) hat mehr geschafft, in Brasilien kann Klose also zum Rekordhalter aufsteigen. Doch ob, und wenn ja wie oft,  er wirklich spielen wird, ist offen. Der 35-Jährige hat eine schwierige Saison mit seinem Klub Lazio Rom hinter sich, plagte sich das ganze Jahr mit kleinereren Wehwechen herum und sucht noch nach seiner Top-Form.

Außerdem setzte Bundestrainer Joachim Löw im Sturmzentrum lieber auf eine "falsche Neun", einen offensiven Mittelfeldspieler ganz vorne. Auch Ex-Löwe Kevin Volland, neben Klose der einzige nominelle Stürmer im Aufgebot, ist eher eine hängende Spitze. Derzeit scheint Thomas Müller im Kampf um die Sturmspitze die Nase vorn zu haben. Doch sollte Löw vielleicht nicht doch lieber auf Klose setzen? Der präsentierte sich bei großen Turnieren schließlich immer in Form.

Oder ist die Zeit des 35-Jährigen beim DFB-Team langsam vorbei?

 

5 Kommentare