Stimmen zum Remis gegen Mainz Thiago: "Fühlt sich wie eine Niederlage an"

Thiago hadert mit dem Remis gegen Mainz. Foto: imago/Eibner

Carlo Ancelotti ist nicht zufrieden mit dem Auftreten der Bayern gegen Mainz. Thomas Müller mahnt. Die Stimmen zum Remis gegen Mainz.

 

München - Der FC Bayern kommt im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 nicht über ein 2:2-Remis hinaus.

Nach der frühen Führung der Mainzer durch Bojan (3.) kann Arjen Robben ausgleichen (16.). Brosinski brachte die Mainzer vom Punkt wieder in Front (41.), doch Thiago sicherte den Bayern, vier Tage nach dem Ausscheiden gegen Real Madrid, in der 71. Minute zumindest einen Zähler.

Die AZ fasst die Stimmen von Sky und aus der Mixed Zone zusammen:

Sven Ulreich (Torhüter FC Bayern): "Wir haben viele Verletzte erleiden müssen, heute ist David ausgeschieden. Gegen Ende der Saison ist es immer eine zähe Geschiche, aber wir müssen mit unserer Qualität einfach besser auftreten."

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern): "Wir haben heute nicht gut gespielt. Es war schwierig für uns. In der ersten Halbzeit war es nicht gut, waren wir nicht kompakt, nicht wie sonst. Nach dem Schock gegen Real Madrid war es nicht einfach, aber wir können es besser. In der zweiten Halbzeit waren wir kompakter. Ich bin sicher, dass wir am Mittwoch gegen Dortmund anders auftreten werden.Wir haben Zeit uns vorzubereiten und werden besser spielen."

Thomas Müller: "Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen. Das Spiel vom Dienstag hängt uns noch nach, wir sind auch nur Menschen. Wir haben in der zweiten Halbzeit viel investiert, aber du brauchst auch ein bisschen Glück. Wir müssen nach vorne schauen, Mittwoch ist ein ganz wichtiges Spiel. Berlin ist jetzt neben der Meisterschaft unser größtes Ziel, das haben wir vor Augen. Wir müssen durchziehen, die Brust raus tun."

Arjen Robben: "Heute haben wir nachgelassen, wir hätten die Bundesliga entscheiden können. Wir sind Profis, es hätte heute ein bisschen mehr kommen müssen. Es gibt nie Ausreden. Mittwoch greifen wir wieder an."

Thiago: "Wir hätten heute von 100 Spielen 99 gewonnen. Wir wollten gewinnen, es fühlt sich wie eine Niederlage an."

Mats Hummels: Wir hatten in der ersten Halbzeit nicht die richtige Herangehensweise, waren zu locker. Wir werden Mittwoch körperlich und mental da sein und nicht das Gesicht aus der ersten Halbzeit heute zeigen.

Martin Schmidt ( Trainer Mainz 05): "Wenn man hier herkommt, beschleicht einen manchmal das Gefühl: hoffentlich geht es nicht so aus wie bei anderen Teams. Man flößt den Spielern Mut ein, und den haben sie gezeigt. Anhand der ersten Halbzeit nehme ich die Glückwünsche sehr gerne an, in der zweiten war es sehr, sehr viel Fleißarbeit, Wille, Leidenschaft, aber das muss man haben, wenn man nach Bayern kommt."

 

17 Kommentare