"Sprechen über unglaubliche Summen" Karl-Heinz Rummenigge: Diese Entwicklung bereitet dem Bayern-Boss Sorge

Nachdenklich: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge. Foto: imago/Sven Simon

Karl-Heinz Rummenigge sieht die Entwicklungen auf dem Transfermarkt kritisch. Aber auch er hat mit dem FC Bayern weiter hohe Ansprüche: "Das Finale der Champions League ist durch nichts zu ersetzen."

 

München - Auch Karl-Heinz Rummenigge stieg am Montag ins Flugzeug und machte sich mit dem FC Bayern auf in die USA, ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Zuvor äußerte sich der Vorstandsboss noch ausführlich zu den aktuellen Entwicklungen des Klubs.

Rummenigge will neue Philosophie

Im SID-Interview sprach er über...

...Bayerns Kader-Strategie: "Wir müssen das Zwei-Säulen-System, das den FC Bayern immer erfolgreich gemacht hat, wieder komplett aktivieren. Auf der einen Seite holst du den Star - den Neuer, Lewandowski, Robben, Ribéry oder jetzt Hernández. Auf der anderen brauchst du die jungen Spieler. Die müssen zum Teil selbst ausgebildet werden wie Müller, Lahm oder Schweinsteiger. Oder sie müssen mit 15, 16 Jahren geholt werden, damit sie in der Lage sind, mit 18, 19 zumindest im Kader zu stehen. Das muss die Philosophie der nächsten Jahre sein."

...die Frage, ob Bayern im internationalen Ranking abgehängt ist: "Nein, überhaupt nicht. Der FC Bayern steht im aktuellen Uefa-Klub-Ranking immerhin auf Platz drei. Wir werden jetzt noch den ein oder anderen Transfer bewerkstelligen. Unsere Mannschaft wird auch in dieser Saison wieder sehr stark sein. Keine Sorge."

Im Video: Rummenigge über die USA-Reise der Bayern

FC Bayern: "Mit Volldampf am Transfermarkt"

...neue Topstars: "Wir arbeiten mit Volldampf am Transfermarkt. Und bitte nicht vergessen, wir haben bis zum 2. September Zeit, neue Spieler zu verpflichten. Schaun mer mal."

...die explodierten Marktpreise: "Das Festgeldkonto wird ohne Frage in diesem Jahr geringer. Die Ablösesummen sind ja schon der Wahnsinn, aber noch vielmehr bereitet mir die Explosion der Gehälter Bauchschmerzen. Wir sprechen oftmals über unglaubliche Summen, gerade bei den großen Klubs im Ausland. Und wenn du dir so einen Spieler ins Haus holst, hast du mit Gehalt und Beraterhonorar plötzlich pro Jahr 40 Millionen Euro Minus in der Bilanz stehen. Daher müssen wir mit kühlem Kopf, sehr überlegt und nicht emotional vorgehen. Financial Fairplay müsste modifiziert und stringent eingefordert werden. Ich weiß nicht, wo es noch hinführen soll."

Rummenigge: "Alles hängt von Champions League ab"

...die Bedeutung der Champions League: "Der FC Bayern ist ohne Champions League nicht mehr darstellbar: Image, Finanzen, Sponsoren - davon hängt alles ab. Und wenn du da erfolgreich bist, hast du die Aufmerksamkeit der gesamten Welt. Ich will jetzt nicht den Trainer unter Druck setzen. Aber die Formel ist einfach: Je weiter du kommst, desto größer ist die Aufmerksamkeit. Das Finale der Champions League hat ein Milliardenpublikum, das ist durch nichts zu ersetzen."

Lesen Sie hier: Wie der FC Bayern an einer zweiten Transferstrategie arbeitet

Lesen Sie auch: Das ist der Sommerfahrplan des FC Bayern

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading