Verletzter Bayern-Star zuversichtlich Niklas Süle: "Ich kann im Sommer für Deutschland spielen"

Vier Monate nach seinem Kreuzbandriss ist Niklas Süle am Montag wieder ins Lauftraining eingestiegen. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Bei der Sportlerehrung am Donnerstag in München kündigt Niklas Süle sein Comeback zur EM an.

 

München - Anfang der Woche ist Niklas Süle auf den Trainingsplatz des FC Bayern zurückgekehrt und hatte dort vier Monate nach seinem Kreuzbandriss erste Laufeinheiten absolviert. Am Donnerstagabend übernahm er bereits wieder die ersten offiziellen Aufgaben für seinen Klub – wenn auch zunächst repräsentative.

Der 24-Jährige vertrat die Bayern nämlich bei der Sportlerehrung im Festsaal des Alten Rathauses, wo er, stellvertretend für den Meister und Pokalsieger der vergangenen Saison, die Ehrenmedaille der Stadt München entgegennahm.

Niklas Süle zurück beim FC Bayern

"Mein Ziel war vom ersten Tag an, meiner Mannschaft noch in dieser Saison wieder zu helfen", sagte Süle: "Mein ganz großes Ziel ist die EM. Mein Knie ist so gut, dass ich im Sommer für Deutschland spielen kann."

Neben den Fußballern des FC Bayern wurden auch die Basketballer des Klubs, die Kapitän Danilo Barthel vertrat, für ihren zweiten Meistertitel in Folge ausgezeichnet. Insgesamt ehrte Sportstadträtin Verena Dietl 306 Münchner Sportler, darunter 109 aus dem Juniorenbereich, für deren Erfolge im vergangenen Jahr. Auch die Vizemeister und Champions-League-Finalisten des EHC Red Bull München, für den Yasin Ehliz und Maximilian Kastner vor Ort waren, sowie Kick-Box-Weltmeisterin Marie Lang, die erst am Sonntag ihren WM-Gürtel erfolgreich verteidigt hatte, wurden gewürdigt.

Darüber hinaus erhielt Fußball-Schiedsrichter Dr. Felix Brych die Ehrenmedaille der Stadt München für seine außergewöhnlichen, sportlichen Leistungen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading