Sohn von William und Kate Prinz George: Erster Geburtstag im kleinen Kreis

Prinz George steht mittlerweile auf eigenen Beinen Foto: Twitter/ Clarence House

Nur die engsten Verwandten und Freunde werden am Dienstag die Möglichkeit haben, dem kleinen Prinz George persönlich zum Geburtstag zu gratulieren. Auch mit Geschenken wollen sich die Eltern, Prinz William und Herzogin Catherine, angeblich einschränken.

 

London - Wenn das wohl berühmteste Baby Großbritanniens Geburtstag feiert, dann könnte man meinen, es würde mit Geschenken geradezu überhäuft werden. Nicht so Prinz George. Der royale Sprössling wird am Dienstag genau ein Jahr alt, die Feierlichkeiten sollen aber eher bescheiden ausfallen. So erklärte ein Sprecher des Palastes "Us Weekly": "Die Familie feiert privat mit den engsten Familienmitgliedern und Freunden im Kensington Palast." Einem Insider zufolge sollen die Feierlichkeiten eher in Form einer Indoor-Teeparty stattfinden, wenn das Wetter mitspielt, könnte das Fest jedoch auch auf den Garten ausgeweitet werden.

Auch mit Geschenken wollen sich die Eltern Prinz William (32) und Herzogin Catherine (32) zurückhalten. "George wird von Mum und Dad Kleider und Holzspielzeug bekommen", weiß ein Informant. Die beiden würden es nicht übertreiben wollen, da ihr Sohn in den vergangenen Monaten ohnehin bereits so viele Geschenke bekommen hat.

Dem kleinen George gratulieren sollen dem Bericht zufolge neben den Eltern auch Onkel Prinz Harry, seine Ur-Großmutter Königin Elizabeth und die Middleton-Familie. Nur Prinz Charles und Camilla werden nicht dabei sein, heiß es. Die beiden hätten Verpflichtungen in Schottland. Außerdem wird anlässlich des Ehrentages eine Ausstellung mit dem Titel "Royal Childhood" im Buckingham Palace eröffnet. Darin sind von 26. Juli bis zum 28. September Spielzeuge und Outfits von Königskindern der letzten 250 Jahre zu sehen, darunter auch das Taufkleid von Prinz George.

 

0 Kommentare