Söder, Gruber, Knobloch & Co. Promis feiern schillernde Geburtstagsparty von Saskia Greipl

400 Gäste zelebrieren bei Käfer den Geburtstag von Saskia Greipl... Foto: Getty Images/Gisela Schober

Saskia Greipl feiert bei Käfer ein (be)rauschendes Fest: 400 Gäste – und darunter Promis wie Monika Gruber, Politiker und Wirtschaftsgrößen.

 

Es ist fast wie auf der Wiesn – nur viel glamouröser. In Gold und Glitzer aufgebrezelte Schöne und Einflussreiche stehen in einer Endlos-Schlange vor der Käfer-Schänke in der Prinzregentenstraße an. Das Feinkost-Haus strahlt in Gold, der Teppich funkelt golden und auf der Tür prangen goldige Schilder, auf denen "Saskia Greipl" steht.

Münchens Prominenz im Gold-Rausch. Was ist hier los? Saskia Greipl macht es nicht wie andere Frauen in ihrer Welt, die ewig den 39. zelebrieren. Sie hat noch nie groß gefeiert – holt das jetzt aber alles zu ihrem 50. Geburtstag nach. Die schöne Blondine mit der einnehmend bezaubernden Art ist die Tochter von Erich Greipl (†2013), einem der einflussreichsten Handelsmanager des Landes, Präsident der Industrie- und Handelskammer und Chef der schwerreichen Otto-Beisheim-Stiftung (Metro).

Saskia Greipl: Spenden statt Geburtstagsgeschenk 

Wer nun meint, die Tochter sei durch den goldenen Löffel abgehoben, irrt. Saskia Greipl lässt es zwar an diesem Abend hochkarätig krachen, hat aber vor allem: ein goldenes Herz. Schmuck (kauft sie selbst) oder Schampus (trinkt sie nicht) möchte sie nicht, lieber bittet sie um Spenden für Hunde in Not. Über 50.000 Euro sollen zusammenkommen.

Die komplette erste Käfer-Etage hat die Netzwerkerin für ihr Jubelfest gemietet. Mitarbeiter servieren in "Saskia Greipl"- Schürzen Trüffel-Orecchiette und Schnitzel, Saskias Ehemann, Wirtschaftsanwalt Stavros Kostantinidis, singt zur Überraschung für sie ("Bésame mucho") und 400 Gäste haben den Dresscode (Gold, Glitzer) ernst genommen: Landtagspräsidentin Ilse Aigner trägt goldene Pumps, Digitalministerin Doro Bär hat sich ein Glitzerkleid gekauft und Schauspieler Francis Fulton-Smith ein goldenes Paillettenhemd.

Markus Söder hält Rede auf Saskia Greipl

Um 20.42 Uhr erscheint der Ministerpräsident durch den Geheimeingang. Markus Söder lernte Saskia, wie er in der unterhaltsamen Rede erzählt, bei einem Neujahrsempfang seines Vorgängers kennen: "Mir fiel eine große schöne Frau auf, die mich nett ansah, eine völlig ungewohnte Situation für mich. Als sie sich näherte, wandelte sich ihr Blick ins Unfreundliche und sie zischte mir zu, dass jemand, der so viele Steuern zahlt wie sie, doch mal ein Geschenk vom Finanzminister bekommen könnte. Ich schickte ihr ein Merci-Herz, erfuhr später, wer sie war und dass die Summe deutlich geringer war als die zu zahlende Erbschaftssteuer. Seitdem sind wir befreundet."

Monika Gruber gibt Markus Söder einen Korb

Zwischen CSU-Politikern, Wirtschaftsgrößen und 20 Security-Leuten sticht eine weitere große schöne Frau hervor: Kult-Kabarettistin Monika Gruber. Nach ihrem "Wahnsinn"-Doppel in der ausverkauften Olympiahalle hat sie sich eine Auszeit genommen: "Zeit zum Ausschlafen und Feiern!" Und zum Nachdenken? Zur Erinnerung: Nachdem die Moni im Deutschen Theater von Chef Werner Steer beschimpft worden war (er bestreitet das), hatte sie OB Dieter Reiter einen Brief geschrieben und geschworen, den Ort nie wieder zu betreten. Leider hatte sie vorab zugesagt, beim Narrhalla-Orden, der ausgerechnet im Deutschen Theater am 1. Februar an Söder geht, die Laudatio zu halten.

Ein Dilemma. Moni zur AZ: "Wer mich kennt, ahnte es: Ich muss die Laudatio absagen. Für den Ministerpräsidenten und die Narrhalla tut es mir sehr leid, aber das Verhalten des Chefs geht gar nicht."

 

4 Kommentare