Sie ist ein Model Leroy Sané und der FC Bayern: Scheitert ein Wechsel an Freundin Candice Brook?

Wunschspieler des FC Bayern: Leroy Sané. Foto: imago/Sven Simon

Der FC Bayern hat im Werben um Wunschspieler Leroy Sané derzeit offenbar gute Chancen. Dennoch könnte der Transfer aus einem Grund scheitern.

 

München - Die Transfer-Posse um Leroy Sané nimmt kein Ende! Der FC Bayern geht im Werben um ihren Wunschspieler von Manchester City derzeit in die Offensive.

Zuletzt berichtete die "Sport Bild", dass die Verantwortlichen der Münchner positive Signale vom Management des Flügelspielers erhalten hätten. Auch der ehemalige Bayern-Trainer und aktuelle Coach der "Citizens", Pep Guardiola, scheint Sané nicht an einem Wechsel hindern zu wollen.

Freundin Candice Brook will in England bleiben

"Wenn er gehen will, kann er gehen", sagte der ManCity-Coach auf einer Pressekonferenz am Rande der Asien-Tour. Zwar wolle er grundsätzlich schon, dass Sané bleibt, so Guardiola, er wisse aber: "Es liegt nicht in unseren Händen."

Obwohl derzeit also einiges für einen Wechsel des deutschen Nationalspielers nach München spricht, könnte der Transfer dennoch scheitern: Seine Freundin Candice Brook, ein Model, spricht offenbar ein gewichtiges Wort mit, wenn es um die Zukunft des Vaters ihrer gemeinsamen Tochter Rio Stella geht.

Laut "Daily Mail" möchte die 32-jährige US-Amerikanerin offenbar, dass Sané weiterhin in der Premier League sein Geld verdient. Sie bevorzuge für die Kleinfamilie ein Leben in England, heißt es. Regina Weber, die Mutter des deutschen Nationalspielers, hingegen möchte ihren Sohn demnach gerne wieder näher bei sich in Deutschland haben.

Mutter von Leroy Sané wohl für Wechsel zum FC Bayern

Demnach war es auch die Mutter, die damals noch die Beraterin des Außenangreifers war, die sich bei den Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung von Sané bei Manchester City als hinderlich erwiesen haben soll. Aktuell wird der 23-Jährige vom Management von David Beckham betreut, hierfür soll sich wiederum Candice Brook stark gemacht haben.

Ohnehin soll das Verhältnis zwischen der Mutter von Sané und der Freundin des City-Profis nicht das beste sein, schreibt der englische Boulevard. Man darf also gepannt sein, welche Frau beim Transfer-Pocker um Leroy Sané das letzte Wort hat.

Lesen Sie hier: Wie Uli Hoeneß seinen Einfluss beim FC Bayern sichert

Lesen Sie auch: Das muss ein FC-Bayern-Fan wissen: Unsere 5 Highlights!

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading