Schwere Vorwürfe gegen Torjäger Bericht: Lustloser Lewandowski soll Teamkollegen verärgern

Enttäuschte beim Spiel gegen Real Madrid: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski. Foto: firo/Augenklick

Dicke Luft beim FC Bayern. Hat der beste Torschütze der Bundesliga, Robert Lewandowski, keine Lust mehr auf den Rekordmeister? Coach Jupp Heynckes bittet zum Krisengespräch.

München - Die Enttäuschung beim FC Bayern ist groß rund um seinen wertvollsten Star. Die Rede ist von Robert Lewandowksi, der in den vergangenen Monaten mehr mit Wechselgedanken auffiel und weniger mit seinen Leistungen auf dem Platz. Beim vielleicht wichtigsten Spiel des Jahres, im Champions League-Halbfinale gegen Real Madrid, war der polnische Stürmer nicht zu sehen. Für seinen Auftritt gab es die AZ-Note 4 und ordentlich Rüffel von Bayern-Legende Oliver Kahn

Lustlos im Training? Lewandowski sorgt für Verärgerung

Doch die Nicht-Leistung kam offenbar mit Ansage. Wie die Bild berichtet, soll Bayern-Star Robert Lewandowski (29) seit rund zwei Wochen extrem lustlos trainieren. So lustlos, dass seine Mitspieler schon sauer seien auf Lewandwoski. Auch Jupp Heynckes soll das nicht entgangen sein. Demnach dachte er sogar daran, dem Ersatzstürmer Sandro Wagner - Rückennummer 2- den Vorzug zu geben im alles entscheidenden Rückspiel.

Das sagt Heynckes zum Thema Lewandowski

Heynckes bat Lewandowski hinterher zum Vier-Augen-Krisengespräch. "Ich habe lange mit Robert gesprochen. Ich hoffe, dass er die Antwort am Dienstag auf dem Spielfeld gibt. Dass man kritisiert wird, wenn man die Chancen nicht reinmacht, damit muss er umgehen", schilderte der Trainer auf der Pressekonferenz.

Heynckes hofft auf eine Reaktion. So ganz sicher scheint sich der Bayern-Coach bezüglich Lewandowski derzeit nicht zu sein. 

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. null