Royale Skandale 2019 Herzogin Meghan: Rückblick auf ihr Achterbahn-Jahr

Herzogin Meghan: 2019 war für sie ein reines Auf und Ab. Foto: imago/Starface, Paul Marriott, PPE, dpa/PA Wire/Andrew Matthews

Seit Herzogin Meghan 2018 in die royale Familie eingeheiratet hat, dominiert sie die Schlagzeilen der internationalen Presse – mal positiv, häufig negativ. Auch das Jahr 2019 war eine reine Achterbahnfahrt für die Ehefrau von Prinz Harry. Die AZ blickt auf die größten Sussex-Skandale des Jahres zurück.

 

Das Leben als Mitglied der britischen Königsfamilie ist nicht immer ein royales Zuckerschlecken. Und niemand zeigt das der Öffentlichkeit so sehr wie Herzogin Meghan.

Die Geburt des ersten Kindes, eine eigene "Vogue"-Ausgabe und der Umzug in ein neues Zuhause: 2019 hatte für die Herzogin eine Reihe positiver Veränderungen in petto. Doch überschattet war das private Glück meist von Negativ-Schlagzeilen. Bananen für Prostituierte, eine geheime Geburt und Taufe für Archie sowie eine vieldiskutierte Doku und Klagen gegen die britische Presse – nur eine kleine Auswahl der Skandale.

Jetzt, nach einem Jahr voller Höhen und Tiefen, verabschieden sich Meghan und Harry in eine mehrwöchige USA-Auszeit.

Wir lassen das turbulente und nicht immer skandalfreie Jahr der Herzogin Revue passieren – klicken Sie sich durch die Galerie.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading